Pflanz wollen wieder punkten

Pflanz starten in neue SaisonPflanz starten in neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Samstag

treffen die Deggendorf Pflanz zur ungewohnten Uhrzeit um 20 Uhr in

der 2. Skaterhockey-Bundesliga auf die Langenfeld Devils.

Die Devils sind ein

langjähriger Wegbegleiter seit dem Zweitligaaufstieg der Pflanz

2001. Doch im Gegensatz zu den Deggendorfern spielte Langenfeld

seitdem bereits ein paar Jahre in der 1. Liga, bevor letztes Jahr der

Supergau, der Abstieg in die Regionalliga bevorstand. Doch durch die

Absage eines Aufstiegskandidaten konnte der Kopf nochmal aus der

Schlinge gezogen werden und so wurde man dieses Jahr wieder in die

Südgruppe eingeteilt. Da Langenfeld zwischen Köln und

Düsseldorf und damit direkt auf der ISHD-Trennlinie zwischen

Nord- und Südstaffel liegt ist ein Ligenwechsel trotz

Klassenerhalt für die Devils schon nichts neues mehr.

Vor dieser Saison

erfolgte ein grosser Umbruch. Coach Lars Kehren, in Deggendorf seit

seinem hier gemeinsam mit fünf Pflanz-Cracks erworbenen

Trainer-C-Schein kein Unbekannter, übernahm das Zepter und

mistete kräftig aus. Altbewährte, aber nur noch sporadisch

verfügbare Kräfte wie Tommi Melkko oder Giacomo Cannoni

wurden aus den Planungen gestrichen und vermehrt auf den

heranwachsenden Nachwuchs gesetzt. Zudem verpflichtete man mit Tim

Dorneth und Nicolas Rütten vom Absteiger Bonn zwei Routiniers,

die aus ihrer Bonner Zeit den Pflanz ebenfalls noch gut im Gedächtnis

sind. Nach toller Vorbereitung mit beachtlichen Erfolgen gegen

Erstligisten verlief der Saisonstart äusserst ernüchternd.

Erst zwei Auswärtssiege in Velbert (5:1) und Bad Friedrichshall

(6:3) brachten die Devils wieder in Fahrt. Mittlerweile stehen sie

auf Rang drei, einen Platz vor den Pflanz, haben allerdings mit zehn

auch schon am meisten Spiele absolviert. Kehren kann wohl seine beste

Aufstellung präsentieren und würde gerne den Husarenstreich

der Heilbronner nach machen, die am vergangenen Wochenende bei ihrem

Bayern Trip sowohl den Pflanz (4:3) als auch Bernhardswald (6:2) das

Nachsehen ließen.

Auf Deggendorfer Seite

werden erstmals seit drei Spielen wieder die beiden Stürmer

Stefan Bauer und Daniel Schober mit an Bord sein, sodass Coach Thomas

Weiß bei 14 Feldspielern die Qual der Wahl hat.