Pflanz siegen im Derby

Pflanz starten in neue SaisonPflanz starten in neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im letzten Saisonspiel besiegten die Deggendorf Pflanz den Nachbarn IHC Atting mit 11:4. Mit diesem in der Höhe völlig unerwarteten Erfolg setzte das Team von Trainer Thomas Weiß einen erfolgreichen Schlussstrich unter eine erfolgreiche Saison in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Süd.

Zwar setzten die Straubinger Vorstädter vor allem in den ersten 15 Minuten den Deggendorfern enorm zu, doch Torwart Manuel Früchtl erwies sich als wahrer Teufelskerl. So ging es mit einem 3:2-Vorsprung in die erste Pause, der zu diesem Zeitpunkt ein wenig unverdient war. Obwohl die Gastgeber bis zur 30. Minute zum 4:4 ausgleichen konnten blieben die Pflanz-Cracks ruhig und setzten weiter ihr temporeiches Spiel fort. Dies zahlt sich aus, noch bevor der letzte Pausentee der Zweitligasaison 2008 eingenommen wurde ging man mit 6:4 in Führung. Im dritten Drittel merkten die rund 150 Zuschauer, davon einige mitgereist aus Deggendorf, dass den Gastgebern zunehmend die Luft ausging, wohingegen die Pflanz weiterhin konsequent mit drei Reihen nach vorne marschierten. Die fast logische Konsequenz waren fünf Pflanztreffer, denen kein einziges Attinger Erfolgserlebnis gegenüber stand. Somit endete die am Ende einseitige Partie mit 11:4, was angesichts der Attinger Überlegenheit in der Anfangsphase wohl etwas zu deutlich war.

Im Nachhinein war die knappe 7:9-Niederlage in Freiburg der Knackpunkt, sonst hätte man sich jetzt vermutlich für die Relegation zur 1. Bundesliga qualifiziert. Kapitän Martin Eckart zur verpassten Chance: „Ein Aufstieg käme für uns dieses Jahr definitiv noch zu früh. Wir müssen sehen, wie sich unsere personelle Situation entwickelt, eventuell können wir mittelfristig tatsächlich mal das Tor zur Beletage des deutschen Skaterhockeys aufstossen, wer weiß?“