Pflanz muss nach Bad FriedrichshallFür Deggendorf zählt nur ein Sieg

Pflanz muss nach Bad FriedrichshallPflanz muss nach Bad Friedrichshall
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schwabmünchen konnte durch einen Sieg gegen Freiburg an den Pflanz vorbeiziehen. Freiburg gewann am Sonntag in Bad Friedrichshall, dem nächsten Gegner der Pflanz und Assenheim besiegte Spitzenreiter Merdingen. Somit stehen die ersten vier Mannschaften mit jeweils zwölf Punkten da, wobei die Pflanz ein Spiel mehr absolviert haben. Vor allem durch den Erfolg der Rhein-Main Patriots aus Assenheim ist klar: Die Pflanz brauchen am Sonntag einen Auswärtssieg, um weiterhin von den Play-offs träumen zu dürfen.

Das Hinspiel in der Pflanz-Arena war eine mehr als eindeutige Angelegenheit für die Deggendorfer, am Ende stand ein 19:4 auf der Anzeigetafel. Pflanz-Spielertrainer Stefan Bauer erwartet für Sonntag allerdings ein ganz anderes Spiel und das liegt nicht nur am Heimvorteil der Baden-Württemberger: „Das Ergebnis aus dem Hinspiel dürfen wir definitiv nicht überbewerten. Wir hatten Bad Friedrichshall damals auf dem falschen Fuß erwischt und im Anschluss brachten sie gar keinen Fuß mehr aufs Feld. Solche Spiele gibt es, das wissen wir aus eigener Erfahrung am besten.“

Die Pflanz werden fast mit der gleichen Aufstellung anreisen, die sich vor zwei Wochen in Spaichingen die Punkte erkämpfte. Einzig Tobi Stadler muss dieses Mal aus privaten Gründen passen. Dafür ist Martin Dengler nach seinem Italien-Urlaub wieder im Team. „Wir sind mit Ausnahme von Tobi komplett und absolut bereit, uns dem schwierigen Auswärtsspiel zu stellen. Wir alle wollen diesen vierten Tabellenplatz bis zum Saisonende halten, koste es was es wolle. Für uns zählt am Sonntag somit nur ein Sieg“, so Coach Bauer.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅