Pflanz klarer Favorit gegen Winnenden

Pflanz starten in neue SaisonPflanz starten in neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Samstag ab 18 Uhr sind die Skaterhockeycracks der Deggendorf Pflanz gegen den SV Winnenden Favorit in der heimischen Eissporthalle.

Nach den beiden Heimerfolgen über Bernhardswald (8:2) und Zweibrücken (8:3) steht nun ein weiteres Heimspiel gegen ein eher mäßig in die Saison gestartetes Team an. Die Starfighters aus dem in jüngster Vergangenheit zu unrühmlicher Bekanntheit gelangten Winnenden bei Stuttgart mussten letztes Jahr als Drittletzter eigentlich den Gang in die Drittklassigkeit antreten. Doch der Rückzug eines Zweitligateams aus der Nordliga ermöglichte den Klassenerhalt am grünen Tisch.

Um im zweiten Jahr der Zugehörigkeit zur 2. Bundesliga Süd nicht wieder unter dem Strich zu landen, verstärkte man sich durch einige Spieler aus dem artverwandten Inlinehockey. Doch auch mit deren Hilfe gelang es bisher lediglich zuhause gegen Kerpen mit 5:3 die Oberhand zu behalten. Sowohl gegen Atting (1:10) als auch bei den Gastspielen in Bonn (5:7) und Kollnau (7:18) erwies man sich nicht zweitligatauglich. Auffällig sind die vielen Gegentore, mit 40 Stück liegt man momentan auf dem letzten Platz in dieser Wertung.

Sollte den Pflanz wie gegen Zweibrücken ein guter Start in das Spiel gelingen könnte ein hoher Sieg herausspringen. Doch meistens sind Spiele, in die man als haushoher Favorit geht, die gefährlichsten. „Mir sind Duelle gegen Topteams lieber, da muss ich als Trainer nicht so penibel darauf achten, dass jeder bei der Sache ist“, ist sich Trainer Thomas Weiß der Gefahr der Überheblichkeit seiner Spieler gewiss. „Erst wenn wir solche Gegner wie Winnenden über 60 Minuten beherrschen und das Spiel quasi im Vorbeigehen gewinnen, können wir uns als wahre Spitzenmannschaft der zweiten Liga bezeichnen. Das ist uns in der Vergangenheit nur allzu oft missglückt und wir haben gerade in solchen Spielen Punkte gelassen, die uns in der Endabrechnung abgegangen sind.“