Pflanz besiegen Merdingen mit 11:5

Pflanz besiegen Merdingen mit 11:5Pflanz besiegen Merdingen mit 11:5
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor dem Spiel warteten beide Trainer mit einer Überraschung auf. Bei den Pflanz konnte doch auf die Dienste von Alex Krenn zurückgegriffen werden, er drohte wegen beruflicher Verpflichtungen aus zu fallen. Bei Merdingen war unerwartet Kapitän Simon Schmidt dabei, für den eigentlich aufgrund eines Kreuzbandrisses die Saison beendet schien. Den Gästen merkte man deutlich an, dass sie am Vortag in Bernhardswald, als sie nach großem Kampf 1:4 unterlagen, doch viele Kräfte liegen gelassen haben. Wenn man es gar nicht gut meint mit der jungen Merdinger Truppe, so muss man sogar sagen, dass sie tatsächlich nur körperlich auf dem Feld waren. Die Pflanz konnten schalten und walten wie sie wollten. Alex Krenn mit dem 1:0 gleich im zweiten Wechsel, Stefan Bauer mit dem 2:0, Daniel Schmidt mit dem 3:0 und der heute extrem spielfreudige Manuel Bayer mit dem 4:0 sorgten nach nur sieben gespielten Minuten schon für eine klare Angelegenheit. Als Martin Eckart nach 14 Minuten die erste Überzahlsituation mit dem 5:0 bestrafte schien die Messe bereits im ersten Abschnitt gelesen. Mit diesem Stand ging es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Abschnitt schalteten die Pflanz etwas zurück und das Spiel wurde ausgeglichener. Zwei Treffern durch Krenn und Bauer setzten die Gäste immerhin ihr erstes Tor ausgerechnet durch den angeschlagenen Schmidt entgegen. So stand es nach 40 Minuten 7:1, die rund 100 Zuschauer in der Deggendorfer Eishalle konnten beruhigt den Pausentee genießen.

Als es nach 45 Minuten und weiteren Treffern durch Bayer, Bauer und Schmidt 10:1 stand konnte einem angst und bange werden um den Tabellenzweiten. Doch dann erwiesen sich die Pflanz als artige Gastgeber und begingen fünf Fouls kurz hintereinander. Vier dieser Powerplaysituationen konnten die Merdinger nutzen und auf 10:5 verkürzen. Das letzte Wort allerdings sollte Stefan Bauer haben, der mit seinem vierten Tagestreffer für den 11:5-Endstand sorgte.

Die Pflanz zeigten eine ganz starke Leistung in einem eminent wichtigen Spiel und rücken durch diese zwei Punkte bis auf Platz zwei vor. Das nächste Heimspiel gegen Bräunlingen in zehn Tagen wird wohl ein härterer Brocken werden, darauf arbeitet Trainer Thomas Weiß mit seiner Mannschaft hin. Gelingt auch hier ein doppelter Punktgewinn, so hat man einen gewaltigen Schritt raus aus der Abstiegszone getan.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅