Pflanz acht Spiele ungeschlagen

Pflanz starten in neue SaisonPflanz starten in neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch gegen die Crash Eagles Kaarst II punkteten die Deggendorf Pflanz mit einem 14:4-Erfolg zu Hause doppelt. Damit steht man nach wie vor auf Platz eins der 2. Skaterhockey-Bundesliga Süd.

Obwohl sich Stammtorhüter Manuel Früchtl beim Aufwärmen verletzte und nicht spielen konnte, zeigten die Pflanz eine souveräne Vorstellung und gewannen auch in der Höhe verdient. Ein Mitgrund war Back-up-Goalie Christoph Werner. Er zeigte von der ersten Minute an keine Schwäche und gab der Mannschaft damit den Rückhalt und die Sicherheit, die im Skaterhockey extrem wichtig ist. Sieht man sich seinen Werdegang an so ist diese Leistung umso höher zu bewerten. Letztes Jahr um diese Zeit spielte er noch im Feld, und ging aus Verlegenheit bei einem Spiel der zweiten Mannschaft ins Tor. In diesem Spiel kassierte er satte 28 Tore und trotzdem fand er Gefallen an der Geschichte. Seitdem trainiert er bis zum Umfallen zwischen den Pfosten und wurde daher von Trainer Thomas Weiß Mitte Januar in den Kader der Zweitligamannschaft befördert. Seine Reifeprüfung fand letzte Woche gegen Winnenden statt, als er nach 20 Minuten eingewechselt wurde. Den endgültigen Beweis seiner Fähigkeiten leistete er nun am Samstag und zollt seinem Kapitän Martin Eckart vollen Respekt dafür ab: „Kennt man diese Geschichte, dann weiß man seine Leistung jetzt erst richtig ein zu schätzen. Jeder im Team gönnt es Christoph, weil er auch menschlich eine Bereicherung für die Mannschaft ist.“

Angesprochen auf die Aufstiegsambitionen angesichts der derzeitigen Platzierung entgegnet Eckart: „Wir haben jetzt eine Woche frei, danach stehen die beiden Auswärtsaufgaben in Spaichingen und Bernhardswald an. Wenn wir aus diesen beiden Spielen zwei oder mehr Punkte holen, dann haben wir eine realistische Chance auf die Relegation. Platz eins wird den Freiburgern wohl nicht zu nehmen sein.“

Wechsel von Essen nach Assenheim
Jan Barta kehrt zu den Rhein-Main Patriots zurück

​Jan Barta wechselt von den Rockets Essen aus der 1. Skaterhockey-Bundesliga zur Saison 2019 zu den Rhein-Main Patriots nach Assenheim. ...

8:3-Sieg im Finale gegen die Bissendorf Panther
Junioren der Crash Eagles zum sechsten Mal in Folge Deutscher Meister

​Zum sechsten Mal in Folge sind die Skaterhockey-Junioren der Crash Eagles Kaarst Deutscher Meister. Ein klarer und verdienter 8:3-Erfolg gegen die Bissendorfer Pant...

9:6 im dritten Finalspiel gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst werden erneut Deutscher Meister

​Der Deutscher Meister 2018 heißt wie im Vorjahr Crash Eagles Kaarst. Den Adlern gelingt durch einen 9:6 (1:4, 4:0, 4:2)-Sieg im dritten Play-off-Finalspiel der Skat...

Endgültige Entscheidung naht
Crash Eagles reisen zum entscheidenden Finalspiel nach Köln

​Gelingt den Crash Eagles Kaarst die Titelverteidigung in der Skaterhockey-Bundesliga oder werden die Rheinos vom HC Köln-West aus der Domstadt Deutscher Meister 201...

10:5-Erfolg gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst erzwingen drittes Finalspiel

​Die Crash Eagles Kaarst besiegen den HC Köln-West in der Play-off-Finalserie der Skaterhockey-Bundesliga mit 10:5 (1:1, 7:1, 2:3) und erzwingen drittes und entschei...