Patriots wollen volle Hütte gegen Meister Duisburg

Skaterhockey-Auftaktsieg der PatriotsSkaterhockey-Auftaktsieg der Patriots
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Verantwortlichen der Rhein Main Patriots versuchen alles, um das Topspiel der zweiten Runde im Skaterhockey-Pokal mit einem würdigen Rahmen zu schmücken. Am Samstag, 2. Mai, treffen die Assenheimer um 20 Uhr auf die Duisburg Ducks.

„Für uns ist es eine Riesensache, gegen den Deutschen Skaterhockey-Rekordmeister spielen zu können. Besonders freut uns natürlich die Tatsache, dass dieses Spiel bei uns stattfindet. Wir sind alle hoch motiviert und werden es dem Aushängeschild des Deutschen Skaterhockeys so schwer wie möglich machen. Natürlich liebäugeln wir auch ein bisschen mit einer Sensation“, so der Vorstand vor diesem Saisonhöhepunkt. Gezeigt haben es die Spieler um Kapitän Christian Unger in dieser Saison gegen Uedesheim bereits, wo man eine erfahrene und hochklassige Skaterhockey-Bundesligamannschaft in Assenheim am Rande einer Niederlage hatte. Doch das war am Saisonanfang und jetzt ist man mit dem für die Patriots neuen Spielgerät Ball noch sicherer und durchschlagskräftiger geworden, was das Team noch zuversichtlicher macht.

Verlieren können die Patriots als aktueller Skaterhockey-Regionalligist nach ihrem Seiteneinstieg aus dem Inlinehockey nichts, spielt man ja zwei Ligen unter dem erfolgreichsten Skaterhockey-Verein Deutschlands. Mit acht Meistertiteln, vier Pokaltiteln und drei Europapokalerfolgen sind die Duisburg Ducks auch in Europa das Maß aller Dinge, was die Motivation, gegen einen solchen Gegner in eigener Halle in einem Pflichtspiel spielen zu dürfen, noch einmal verstärkt.

Natürlich müssen sich auch die Patriots mit ihren in den letzten Jahren erreichten Erfolgen nicht verstecken. Im Inlinehockey wurde man selbst sechsmal Deutscher Meister und Pokalsieger, jedoch war das im Inlinehockey, was aber im Skaterhockey nichts zu heißen hat. Dort sind sie Neulinge und müssen erst in diese Sportart rein finden und Erfolge, sowie Anerkennung erst noch erarbeiten. Aufgrund dieser Konstellation verspricht dieses Aufeinandertreffen sehr viel Spannung.

Für ein solches Schlagerspiel brauchen die Rhein Main Patriots natürlich auch die Unterstützung zahlreicher Fans und Zuschauer. Um diese in einer großen Zahl in die Halle nach Assenheim zu locken, einigte man sich auf einige Sonderkonditionen. So wurde vereinbart, dass jeder interessierte Zuschauer, der dieses Spiel besuchen möchte und sich bis Freitag eine Karte für dieses Spiel sichert, 25 Prozent Ermäßigung erhält. Ebenso bietet man allen gemeldeten Inlinehockey-Spielern einen Nachlass von 50 Prozent auf die Eintrittskarten. Jedoch nur bei Meldung durch den Verein bis Freitag, 1. Mai. Noch ein wichtiger Hinweis für alle Dauerkarteninhaber. Die Dauerkarten gelten nicht für Pokalspiele. Wer also Interesse an diesem „Spiel der Giganten“ hat und sich Karten sichern möchte, sollte anrufen unter 06034-908665 oder eine E-Mail schicken an rheinmain-patriots@t-online.de.