Patriots rüsten sich für die heiße Phase

Patriots rüsten sich für die heiße PhasePatriots rüsten sich für die heiße Phase
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es geht in die entscheidende Phase der Saison in der Skaterhockey-Bundesliga. Nach zwei Niederlagen in Folge und den ausgesprochenen Sperren gegen drei Leistungsträger aus dem Spiel gegen Köln sahen sich die Verantwortlichen der Patriots gezwungen zu reagieren, und sich um Verstärkungen zu bemühen. Zum einen sind Gespräche mit Altenbekannten, wie Steven Töteberg und Yannick Wehrheim geführt worden, die beide positiv abgeschlossen wurden. Die bei den Mainprimaten spielenden ehemaligen Patriots bringen zudem den vor drei Jahren im Nachwuchs der Niddataler aktiven Tobias Braun mit nach Assenheim. Zudem einigte man sich mit den beiden Kaufunger Leistungsträgern Christoph Bierschenk und Daniel Preuß, die ab sofort bis Saisonende das Trikot der Patriots überstreifen werden. Bierschenk war bereits vor zwei Jahren für die Patriots im Einsatz und kennt somit das Team und das Umfeld noch recht gut.

Mit der Verpflichtung von Itan Daniel Chavira, ist den Verantwortlichen ein echter Clou gelungen. Der US-Amerikaner gehört aktuell zu den besten Inlinehockeyspielern der Welt und kann mit seinen erst 23 Jahren schon auf zahlreiche Titel und Erfolge verweisen. Chavira ist in Big Bear, Kalifornien geboren, wo er auch das Hockeyspielen erlernte. In seiner Juniorenzeit stellt der Rechtsschütze mit 41 Toren und 44 Assists einen neuen Punkterekord in der MJAHL auf. Seit 2008 gehört er zum Kader der US-Inlinehockey-Nationalmannschaft, mit der er bisher zwei Weltmeisterschaften gewann. Mit Valladolid wurde Chavira zudem European-Champions-Cup-Sieger und bester Spieler des Turniers der besten Teams Europas.

Ein weiteren großen haben die Patriots mit dem Engländer Phil Hamer geangelt. Geboren ist der 21 jährige in Salford und lernte das Hockeyspielen bei den Manchester Phoenix. Der Rechtsschütze gewann 2008 mit Großbritannien die U-19-WM und wurde dort Topscorer, sowie ins Allstar-Team gewählt. Ein Jahr später wurde Hamer in das Allstar-Team des U-19-Europa Cups, der besten Nachwuchsteams Europas, gewählt, wo er mit den Hallamshire Horents spielte. In der letzten Spielzeit war er Teamkollege von Chavira bei Valladolid (Spanien), wo sie zusammen den European Champions Cup gewannen. Hamer wird für das Spiel am 3. September gegen Uedesheim das Trikot der Patriots tragen. Eine Option ermöglicht den Patriots, mit ihm für den Rest der Saison zu verlängern. Chavira wird den Patriots dagegen für die gesamte Schlussphase der Bundesligasaison zur Verfügung stehen. Mit Jan Hofmann ist auch der Wunschkandidat auf der Co-Trainer-Position gewonnen worden. Der ehemalige Patriots-Bundesligatorwart, war in den letzten Jahren Torwarttrainer und wird zukünftig Patric Pfannmüller unterstützen.