Patriots erneut erfolgreich

Patriots erneut erfolgreichPatriots erneut erfolgreich
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Rhein-Main Patriots waren nach den Strapazen vom Europa-Cup vor zwei Wochen sichtlich gut erholt und zeigten von Beginn an, wer Herr im Hause war. Bereits nach 99 Sekunden markierte Jan Barta das 1:0. Nur knapp zwei Minuten später konnte Hannes Ressel auf 2:0 erhöhen. Krefeld war noch nicht im Spiel und wirkte gehemmt. Dennoch kamen die Rheinländer in der fünften Spielminute durch Wasja Steinborn zum 1:2-Anschlusstreffer. Von diesem Gegentor unbeeindruckt wussten die Patriots zu antworten. Hannes Ressel und Pierre Wex machten den 4:1-Pausenstand perfekt.

Im zweiten Abschnitt ein ähnliches Bild. Krefeld kam zwar besser aus der Kabine und konnte erneut durch Wasja Steinborn auf 2:4 verkürzen, aber die Niddataler waren zielstrebiger und  Krefeld in der Folge einfallslos. Die Bestätigung prompt. Nur zehn Sekunden waren im Powerplay gespielt, da hämmerte Jan Barta den Ball zum 5:2 in die Krefelder Maschen. Die Patriots immer sicherer aufspielend konnten durch die gut aufgelegten Jan Barta und Hannes Ressel mit deren Treffern Nummer drei an diesem Tag noch den Vorsprung auf 7:2 bis zur zweiten Drittelpause ausbauen.

Im Schlussabschnitt wechselten die Patriots wie geplant den sehr gut haltenden Felix Dombrowsky gegen Youngster Marcel Kempf im Tor. Durch starke Paraden war auch er ein sicherer Rückhalt für sein Team. Dennoch agierten die Patriots im Schlussabschnitt etwas unkonzentrierter, was den Krefeldern noch zwei Tore durch Sebastian Busch und Jens Meinhardt bescherte. Die Niddataler ihrerseits waren durch Tim May und Christian Unger in den letzten 20 Minuten erfolgreich.