Panther vor entscheidendem Viertelfinalspiel gegen DuisburgBissendorfer Panther

Panther vor entscheidendem Viertelfinalspiel gegen DuisburgPanther vor entscheidendem Viertelfinalspiel gegen Duisburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seit dem Aufstieg der Bissendorfer Panther in die erste Skaterhockey-Bundesliga im Jahr 2005 sind die Duelle zwischen Duisburg und den Niedersachsen emotional, spannend bis zur letzten Minute und immer beste Werbung für den Skaterhockeysport. Dieses Jahr kommt noch eine besondere Komponente hinzu: Vor Jahresfrist trafen die Panther – wie in diesem Jahr auch – im Viertelfinale auf den ewigen Rivalen aus dem Ruhrgebiet. Damals schieden die Panther in der Best-of-Three-Serie trotz einer 1:0-Führung aus – der Frust saß dementsprechend tief. Auch dieses Jahr gingen die Panther durch einen 7:4-Sieg in der mit fast 400 Zuschauern gut gefüllten Wedemarkhalle in Führung. Allerdings verloren die Raubkatzen die zweite Partie aufgrund schlechter Defensivleistung mit 6:10 gegen die Enten aus Duisburg und so kommt es am Samstag zur entscheidenden Partie in der Wedemark. „Duelle gegen die Ducks sind in der regulären Saison schon immer etwas Besonderes, umso mehr steigt die Anspannung vor diesen wichtigen Play-off-Begegnungen“, so Coach Lücker.

Die Panther haben die fast zwei Wochen seit der Auswärtsniederlage in Duisburg für konsequentes Training genutzt und brennen nun förmlich auf die Partie. „Motivationsansprachen vor so einem Match sind in dieser Saisonphase und bei diesem Gegner an sich überflüssig“, so Kapitän Markus Köppl und weiter: „Die Jungs sind heiß auf den Gegner und wollen unbedingt ins Halbfinale einziehen.“ Lediglich der Ausfall von Abwehrroutinier und Assistenzkapitän Jan-Christoph Pries trübte die Vorbereitung auf das wichtigste Spiel der Saison. Pries fiel mit einer Nervenentzündung aus – hinter seinem Einsatz am Samstag steht ein großes Fragezeichen. Ansonsten sind alle Mann an Bord und das Trainerduo Lücker, Abstoß blickt optimistisch auf das kommenden Großereignis: „Wir wissen, dass wir gerade daheim eine Macht sind und Duisburg hier schon einige Male geschlagen haben – von daher wissen wir, wie es  mit einem Sieg klappen kann“, so Darian Abstoß.

Im Umfeld laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren um den zahlreichen Zuschauern in der voraussichtlich ausverkauften Wedemarksporthalle in Mellendorf erneut ein angenehmes Ambiente von Vereinsseite aus zu bieten. Für das leibliche Wohl ist wie immer ausreichend gesorgt und so freuen sich vor allem die an diesem Samstag aktiven Pantherspieler auf reichlich Unterstützung von der Tribüne.