Panther verzweifeln an Gästekeeper Schneider

Panther verzweifeln an Gästekeeper SchneiderPanther verzweifeln an Gästekeeper Schneider
Lesedauer: ca. 1 Minute

Lüdenscheid trifft als Erster nun auf den Süd-Vierten Rhein-Main Patriots. Die Panther als Nord-Zweiter bekommen es im Viertelfinale mit dem Süd-Dritten Düsseldorf Rams zu tun.

Den Gästen war von Beginn an, der Wille zum Erfolg anzumerken. „Es zählt nur der Sieg“, hatte auch der Kapitän der Highlander, Falk Elzner, vor dem Spiel betont. Nach schöner Vorarbeit von Hahnemann besaß Florian Surkemper die erste Möglichkeit für die Gastgeber, doch er vergab knapp. Dennoch gingen die ersten Minuten klar an Lüdenscheid, das deutlich mehr Druck entwickelte. Die beste Chance in dieser Phase besaß Danny Kerstholt, als er alleine auf das Bissendorfer Gehäuse zulief, jedoch erneut am starken Panther-Torhüter scheiterte. Dann aber brachte Jan Dierking die Gastgeber nach 15 Minuten in Führung. Nach einem weiteren schadlosen Unterzahlspiel sorgte Sebastian Miller für ein Highlight. In einem Laufduell sprang er nach dem Ball, erwischte diesen im Flug, passte ihn im Rutschen zum freihstehenden Jan Christoph Pries, der mit einem schönen Handgelenkschuss das 2:0 besorgte.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts verkürzte Lüdenscheid zwar durch Falk Elzner auf 1:2, dennoch blieb Bissendorf am Drücker, sodass die Highlander nur zu gelegentlichen Kontern kamen. Pech hatte vor allem Patrick Baude, der in der 27. Minute nur die Latte des Gästetores traf. Die ausgelassenen Chancen rächten sich, denn Lüdenscheid zog bis zur Pause auf 4:2 davon. Marlon Czernohous, Danny Kerstholt und erneut Czernohous waren die Torschützen der Gäste.

Auch im Schlussabschnitt mühten sich die Panther um weitere Treffer, doch der Lüdenscheider Goalie Daniel Schneider brachte die Bissendorfer zur Verzweiflung. Nach Elzners Powerplaytreffer zum 2:5 aus Sicht der Gastgeber verkürzte Jan Dierking nur kurze Zeit später auf 3:5. Letztlich sorgte Kerstholt für den 3:6-Endstand.

Das erste Play-off-Viertelfinalspiel in der Best-of-Three-Serie gegen die Düsseldorf Rams findet nun am Samstag, 8. Oktober, 18 Uhr in Bissendorf statt.