Panther starten SaisonvorbereitungBissendorfer Panther

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach mehr als einem kompletten Monat ohne aktives Inlinehockey trafen sich die besten Herrenspieler der Panther zum Saisonauftakt in den Räumen ihres Sponsors Pro Feel in Mellendorf. Hier wurde die Mannschaft traditionsgemäß von ihrem Fitnesscoach Steve Jones in Empfang genommen, der die Bissendorfer auch gleich in der ersten Einheit richtig zur Brust nahm. Schon vor der Einheit war vielen Spielern eine gewisse Anspannung anzusehen, geht es doch gerade in den ersten Wochen der Vorbereitung weniger um den Spaß am Sport denn um das Legen der Grundlagen in Fitness, Kraft und Ausdauer für eine anstrengende und lange Saison. Steve Jones fast das so zusammen: „Zunächst werden wir den Weihnachtsspeck vernichten, dann die Muskulatur des gesamten Körpers stählen und sicherlich auch an der Kondition arbeiten.“ Für die Panther heißt das vor allem „Blut, Schweiß und Tränen“ und das in der Regel viermal in der Woche. Neben den regulären Einheiten am Dienstag und Donnerstag geht es am Samstag in den hervorragenden Räumlichkeiten des Pro Feel zur Sache. Dazu kommt dann noch eine „freiwillige“ Konditionseinheit und etwaige Vorbereitungsspiele und Turniere. „Wir verlangen den Jungs schon einiges ab – gerade für die Berufstätigen ist das sicherlich kein Spaziergang. Aber eine vernünftige Vorbereitung ist essentiell für unseren Erfolg“, so Trainer Darian Abstoß, der sich als gutes Vorbild ebenfalls an den Einheiten beteiligt. 

Bezüglich des finalen Kaders für die Saison 2015 in Deutschlands höchster Spielklasse sind selbstverständlich noch keine klaren Aussagen zu treffen. Fest steht, dass wieder einige Nachwuchskräfte in die erste Herren-Mannschaft hinein schnuppern werden. Ob sich Perspektivspieler wie Timo Gollasch oder Jan Böttcher schon gleich fest in den Kader spielen werden, wird Trainer Darian Abstoß in den nächsten Wochen erleben können. Glücklich ist der Bissendorfer Trainer jedenfalls, dass seine drei „alten Hasen“ noch eine Saison dran hängen werden: Markus Köppl, Stephan Nebel und Jan Pries, allesamt in den letzten Spielzeiten absolute Leistungsträger, seit Jahren im Kader und meist schon in der Mitte ihrer 30iger, konnten überzeugt werden, noch ein Jahr für die Panther die Skates zu schnüren. Allerdings – so viel steht schon fest – gibt es eine neue Mannschaftsführung: Führten in der vergangenen Saison noch die Köppl und Pries als Kapitäne die Panther auf das Feld, so wird diese Aufgabe in der neuen Spielzeit an Tommy Sellmann und Patrick Baude übergehen.