Panther-Nachwuchs bei der DM in KrefeldBissendorfer Panther

Lesedauer: ca. 1 Minute

Das wichtigste Saisonziel, den Aufstieg in die 1. Jugendliga, hat die junge Mannschaft schon erreicht. Jetzt folgt die Kür und die Mannschaft wird versuchen, sich im starken Teilnehmerfeld der Deutschen Meisterschaft zu behaupten. Als Favoriten sind hier sicherlich die Topteams aus Nordrhein-Westfalen, die Crash Eagles Kaarst und Gastgeber Crefelder SC, und der Bayern-Meister TV Augsburg zu nennen. Aber auch die weiteren Teams, die Breisgau Beasts, die Hamburg Dynamics, die Märkischen Löwen und der HC Merdingen aus Freiburg haben sich in ihren Ligen zum Teil überzeugend durchgesetzt und sind nicht zu unterschätzen.

Als Hauptziel für das Turnier haben die Trainer Patrick Faupel und Felix Gollasch dementsprechend das Sammeln von Erfahrungen ausgegeben. Natürlich ist das Team um Kapitän Fabian Strasser hochmotiviert und möchte guten Sport zeigen, realistisch betrachtet wäre aber bereits das Erreichen des Halbfinales als großer Erfolg zu werten. Bereits in der Vorrunde werden die Panther hierfür alles geben müssen, trifft man doch gleich zu Beginn des Turniers auf das favorisierte Team der Gastgeber vom Crefelder SC. Aber auch die weiteren Gegner in der Gruppe A mit den Beasts, Meister aus Baden-Württemberg, und dem Hamburger Meister, den Dynamics Hamburg, sind echte Prüfsteine, die zeigen werden, wie weit die mit nur drei Spielern des oberen Jahrganges sehr junge Mannschaft in ihrer Entwicklung bereits ist. Eine wertvolle Erfahrung soll das Turnier in Krefeld aber in jedem Fall für alle beteiligten Spieler werden.

Zur Mannschaft der Panther gehören:

Fabian Strasser, Jan Boetcher, Philip Grittner, Caroline Schmieta, Janne Goebel, Kai Schenkel, Ole Schmieta, Nicolas Richter, Daniel Faber, Tim Strasser, Mika Schöler, Frederick Jens, , Maximilian Sott Arian Jablonski, Felix Rickerts.