Panther gewinnen Hockeyzentrale.de-Cup 2014Bissendorfer Panther

Panther gewinnen Hockeyzentrale.de-Cup 2014Panther gewinnen Hockeyzentrale.de-Cup 2014
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einigen jungen Spielern, die aus eigenen Pantherreihen in die 1. Bundesliga hochgezogen wurden, startete das junge Wedemärker Team das erste Mal in neuer Formation. Im ersten Spiel standen sich die Bissendorfer Panther mit den Skating Bears Krefeld gegenüber. Anfangs überheblich und nervös starteten die Panther etwas holprig ins Spiel, steigerten sich aber von Minute zu Minute und gewannen so durch Tore von Liam Janotta (2) und Niclas Köhn (1) mit 3:1.

Nach nur einem Spiel Pause standen die Panther schon wieder auf dem Spielfeld. Diesmal gegen die Uedesheim Chiefs. Die Panther starteten so stark wie sie gegen Crefeld aufgehört hatten und gewannen so auch diese Partie durch Tore von Markus Köppl (2, davon 1 in Unterzahl) und Tommy Sellmann mit 3:1.

Damit zogen die Panther als Erster aus Gruppe B ins Halbfinale ein und mussten gegen die ewigen Kontrahenten die Duisburg Ducks antreten. Durch den frühen Treffer der Panther durch Tommy Sellmann nach wenigen Sekunden wurde schon einmal ein Zeichen gesetzt. Es wurde gefightet auf beiden Seiten. Mit einem stark haltenden Malte Abstoß und weiteren faszinierenden Toren der Panther schossen sich die Wedemärker durch Tommy Sellmann (2), Niclas Köhn (1) und Marcel Knoke (1) mit einem 4:1 ins Finale.

Dort standen sich wie im vergangenen Jahr die Gastgeber HC Köln-West Rheinos und die Bissendorfer Panther gegenüber. Ein Duell auf Augenhöhe. Köln ging zuerst in Führung, doch die Panther setzten nach. Der gut aufgelegte Tommy Sellmann schoss die Panther zum 1:1-Ausgleich. Doch über ein 1:1 ging es nicht hinaus und so stand das erste Penaltyschießen auf dem Programm.

Sebastian Miller traf gekonnt zur Führung und Danny Sellmann parierte den ersten Schuss der Gäste stark. Tommy Sellmann baute die Führung aus, die Weisheit von Köln verkürzen konnte. Nachdem beide Teams zweimal verschossen war es Niclas Köhn, der den letzten Penalty eiskalt verwandelte. Der Jubel bei den Panthern war verdient groß. Der Hockeyzentrale.de-Cup ging wieder in die Hände der Panther.

„Das Turnier war dazu da, um zu schauen wo wir mit unserer jungen Mannschaft nach einigen Abgängen stehen. Nach den Anfangsschwierigkeiten war die Mannschaft kämpferisch und Willensstark“, so Trainer Darian Abstoß, der sehr zufrieden mit der gesamten Leistung seiner Mannschaft war.