Nichts zu verlieren

Sieg ohne GlanzSieg ohne Glanz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Sonntag um 15 Uhr steht für die Kerpen Barracudas eine weitere schwere in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Aufgabe an. Mit den Hotdogs Bräunlingen ist der Spitzenreiter der Südgruppe zu Gast im Schulzentrum Horrem/Sindorf.

Der HCB hat vergangenes Wochenende mit einem 8:5 über den IHC Atting die Tabellenführung von den Deggendorf Pflanz zurückerobert. Generell spielen die Hotdogs bis dato eine erwartet starke Saison. Mit neun Siegen aus zehn Spielen befindet man sich zu recht an der Spitze der Liga. Auch die Bilanz zwischen Kerpen und Bräunlingen spricht eine deutliche Sprache. Von drei Partien gingen alle an den HCB. Das Hinspiel 2009 gewannen die Schwarzwälder überzeugend mit 10:2. Hier zeichnete sich bereits ein Klassenunterschied zwischen beiden Teams ab. Die „heißen Hunde“ aus dem Süden überzeugten vor allem durch läuferische Qualitäten und einen spielerisch ausgeglichenen Kader. Trotzdem stechen Stefan Ziegler (11 Tore, 11 Vorlagen) und Phillip Rosenstihl (13 Tore, 8 Vorlagen) als die bislang besten Scorer heraus.

Zur klaren Außenseiterrolle kommen auch noch andere Sorgen auf Coach Veit Szpak zu. Der Kader des SSK verkleinert sich von Woche zu Woche. Zunächst gaben Mattias Olejarz und Domenic Kader bekannt in dieser Saison nicht mehr für die Barracudas spielen zu können. Danach musste auch Alex Mertens für das kommende Wochenende passen. Damit werden wohl die Juniorenspieler Brian Nagel und Mike Bönsch eine weitere Chance bekommen sich bei den ersten Herren zu beweisen. Wobei es für Bönsch der erste Einsatz in einem Pflichtspiel wäre.