Neuzugänge präsentieren sich beim Hütt-Luxus-CupHannover Hurricanez

Neuzugänge präsentieren sich beim Hütt-Luxus-CupNeuzugänge präsentieren sich beim Hütt-Luxus-Cup
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem Ende der Saison 2013, die die Hannover Hurricanez nach dem Wiederaufstieg in die 2. Skaterhockey-Bundesliga Nord auf einem guten fünften Rang abschlossen, freuen sich die Spieler auf die wohlverdiente Erholung. Doch vorher stand noch der 2. Hütt-Luxus-Cup an, der wie im letzten Jahr den Abschluss des Hockeyjahres ausmachte. Am Ende belegten die Hannover Hurricanez den vierten Platz.

In der Vorrunde traf man auf die Salt City Boars, die Bissendorfer Panther und die Reserve der Kassel Wizards. In jedem Spiel benötigten die Hurricanez einige Minuten, um in die Partien zu finden, und mussten in jedem Spiel einen 0:2-Rückstand aufholen. Mit einem 2:2.Unentschieden im ersten Spiel gegen Lüneburg und zwei klaren Siegen in den weiteren Spielen konnten die Hurricanez die Vorrunde jedoch als Gruppensieger beenden. Im Halbfinale warteten nun die Kassel Wizards, denen man denkbar knapp mit 2:3 nach Penaltyschießen unterlag. Es blieb daher nur das kleine Finale, in dem den Bissendorfer Panthern dann die Revanche für die Niederlage in der Vorrunde gelang. So musste die Mannschaft um Kapitän Köhncke mit dem vierten Platz vorlieb nehmen.

Mit dabei waren mit Benjamin Hahnemann und Jonas Reichelt auch gleich zwei Neuzugänge für die kommende Saison. Besonders Rückkehrer Benjamin Hahnemann ist eine echte Bereicherung für die Mannschaft, sowohl menschlich auch als sportlich. Nach dem erneuten Ausscheiden im Play-off-Viertelfinale gegen die Duisburg Ducks verlässt der Hannoveraner die Bissendorfer Panther und wird ab der kommenden Saison nach acht Jahren im Trikot der Bissendorfer wieder für den ERC die Skates schnüren.

Hahnemann ist ein Führungsspieler, der sowohl in der Defensive hart arbeitet, als auch über herausragende Offensivqualitäten verfügt. Seine Statistiken verdeutlichen seine Qualitäten: von 2003 bis 2010 lief er 63 Mal für die Nationalmannschaft auf, wurde dreimal Vize- und viermal Europameister. In 251 Bundesligapartien erzielte er insgesamt 594 Punkte.

Zum anderen dürfen die Hurricanez zur kommenden Saison Jonas Reichelt begrüßen, der bei seinem ersten Auftritt im neuen Trikot gleich zu überzeugen wusste. Der junge Schwarmstedter kommt von den Mandelsloh Knights, für die er in 41 Pflichtspielen insgesamt 46 Scorerpunkte erzielte. Auch er pflegt einen offensiven Spielstil, kann aber auch in der Defensive für Ruhe und Stabilität sorgen. Zusammen mit Hahnemann bildete er beim 2. Hütt-Luxus-Cup in Kassel eine starke Verteidigungsreihe, die sowohl defensiv als auch in der Offensive auftrumpfte.

Auf den Hockeycourt werden die Hurricanez aber erst wieder im kommenden Jahr zurückkehren, um sich dann auf die neue Saison vorzubereiten, die aller Voraussicht mindestens genauso hart umkämpft wird wie die vergangene.