Neues Trainerduo bei den Crash Eagles KaarstDominik Linde und Gabriel Hildebrandt übernehmen

Dominik Linde ist neuer Trainer in Kaarst.  (Foto: Crash Eagles Kaarst)Dominik Linde ist neuer Trainer in Kaarst. (Foto: Crash Eagles Kaarst)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch wenn die Pandemie das Land und vor allem den Sport weiterhin lähmt, gehen die Crash Eagles hoffnungsvoll in die Zukunft. Nachdem die Planungen im Nachwuchs abgeschlossen waren und man alle acht Nachwuchsteams mit Trainern versehen konnte, wurde man auch im Bereich der Bundesligamannschaft fündig und kann 2021 ein neues Trainerteam präsentieren.

Für Georg Otten wird nun Dominik Linde an der Bande stehen. Der 28-jährige Linde verfügt schon über einige Jahre Erfahrung als Trainer, hat er doch die zweite Herrenmannschaft von der Landesliga in die 2. Bundesliga geführt. „Leider musste er schon früh seine sportliche Laufbahn aus Verletzungsgründen aufgeben und kam so schon in jungen Jahren zum Trainerjob. Dominik kennt den Skaterhockey Sport sehr gut und den Verein noch besser“, so Vorgänger Georg Otten.

Mit Gabriel Hildebrandt ist es gelungen eine erfahren Bundesligaspieler als Co-Trainer zu gewinnen. Der 30-jährige Duisburger war bis 2016 Kapitän der Crash Eagles und wechselte anschließend in seine Heimatstadt. Dort war er bis Ende 2019 als Spieler tätig und sammelte parallel als Trainer im dortigen Nachwuchs bereits Erfahrung an der Bande.

Die neue Saison soll nun am 10. April 2021 beginnen und damit gut fünf Wochen später als ursprünglich geplant. Der Pokalwettbewerb wurde 2021 gänzlich gestrichen, um für eventuelle Spielverlegungen oder einen noch späteren Saisonbeginn Termine freizuhalten. Die Commanders Velbert haben sich indes aus der Bundesliga zurückgezogen und starten in der Regionalliga. Die Düsseldorf Rams nehmen deren Platz ein. Flexibilität beim Verband und den Vereinen ist also weiter von Nöten. Noch ein weiteres Jahr ohne Spielbetrieb wäre sicher eine Katastrophe und könnte das Ende der Sportart bedeuten.