Nasenbären bei den Warriors in Wilhelmshaven

Nasenbären bei den Warriors in WilhelmshavenNasenbären bei den Warriors in Wilhelmshaven
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der 5:8-Auswärtsniederlage in Sterkrade und dem 10:8-Heimerfolg gegen Bremerhaven sind die Männer um Kapitän Christian Herrmann bei den Wilhelmshaven Jade Warriors (5:1, 3.) aufs Neue gefordert. Die Gastgeber, die bereits seit Januar im vollen Trainingsbetrieb stehen, konnten bisher zwei Siege und ein Unentschieden einfahren und scheinen in der eigenen Sporthalle Heppens eine Macht zu sein. Ein Blick auf die Spielerstatistik aus Toren und Vorlagen in der Staffel Nord unterstreicht dies, denn gleich fünf Warriors-Akteure befinden sich unter den Top 20. Die Nasenbären nehmen hier mit Sascha Haike (10 Punkte) und Christian Ciupka (5) derzeit die 3. und 18. Position und ein. „Wilhelmshaven zählt sicher mit zu den stärksten Teams in der Liga, aber wir rechnen uns in diesem Auswärtsspiel durchaus etwas aus“, meint Rostocks Nasenbären-Chef Christian Ciupka, der für diese Partie am Jadebusen eine schlagkräftige Truppe aufbieten kann.