Nach Fest kommt wieder der Alltag

Skaterhockey-Auftaktsieg der PatriotsSkaterhockey-Auftaktsieg der Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem am letzten Wochenende der Ball aufgrund des Vereinsjubiläums ruhte und man in einem ausverkauften Zelt am Samstagabend feierte, geht es für Rhein Main Patriots wieder um Punkte in der Skaterhockey-Regionalliga.

Die Assenheimer reisen dabei am Samstag nach Ravensburg und treffen am Sonntag ebenfalls auswärts auf Bad Friedrichshall. Reine Formsache sollte man meinen, steht man doch bereits vier Spieltage vor Schluss als Aufsteiger in die 2. Bundesliga fest. Doch gerade jetzt will man sich ungeschlagen und überzeugend in die Winterpause verabschieden. Dennoch müssen die Verantwortlichen auf zahlreiche Stammspieler an diesem Wochenende verzichten. Mit Jan Sturatschek, Patric Pfannmüller und Ingo Schwarz sind auch die Erfahrensten im Team nicht mit von der Partie. Auch Marcel Patejdl wird die Reise an den Bodensee nicht mit antreten. Dennoch sieht man sich stark genug, diese beiden Spiele erfolgreich zu absolvieren. Am darauffolgenden Wochenende kommt es dann zum Abschluss der Regionalliga Südwest noch einmal auswärts zum Aufeinandertreffen mit dem Team aus Landau, bevor man am Sonntag zu Hause gegen Abstatt den Meisterpokal der Regionalliga Südwest überreicht bekommt. Spielbeginn für das Abschlussspiel einer erfolgreichen ersten Skaterhockeysaison ist um 18 Uhr in der Inlinehalle in Assenheim.