Mit Erfolg in die Sommerpause

Mit Erfolg in die SommerpauseMit Erfolg in die Sommerpause
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein Erfolg soll dabei den dreiwöchigen Urlaub versüßen. „Mit einem Sieg können wir einen sehr großen Schritt machen und beruhigt in die Ferien gehen“, so Neu-Nationalspieler Hannes Ressel. Schaut man auf das letzte Saisondrittel, gibt es ihm recht, dürfen die Niddataler in ihren dann verbleibenden Bundesligaspielen ab dem 6. August fünfmal zu Hause ran. Eine gute Ausgangsposition, beachtet man die Heimstärke der Patriots.

Doch bevor es dazu kommt, wartet noch ein wichtiges und schweres Auswärtsspiel beim letztjährigen Play-off-Viertelfinalisten TSV Schwabmünchen. Die Bayern spielen bisher in dieser Saison unter ihren Erwartungen, sind aber gerade zu Hause sehr gefährlich. Ihre bislang erspielten fünf Punkte holten sie sich alle in der heimischen Halle. Am letzten Wochenende musste man sich erst in den letzten zehn Minuten nach einer 6:3-Führung den Uedesheim Chiefs mit 6:9 geschlagen geben. Ein Beweis, dass Schwabmünchen qualitativ zu den Topteams der Liga zählt. Lediglich in der Konstanz die Leistung der Bayern bisher etwas zu wünschen übrig lässt. Wichtig ist es, den Gegner nicht zu unterschätzen. Mit Nationalspieler Simon Arzt haben sie eine der besten Verteidiger der Liga in ihren Reihen. Auch Dominik Hägele weiß zu überzeugen und sammelte bereits in der Nationalmannschaft internationale Erfahrung. Schaut man noch auf Neuzugang Buddy Smith, steht fest, dass dieses Trio das Herzstück der Mammuts ist. Mit bisher 28 Toren, waren die Drei für 50 Prozent aller Schwabmünchener Treffer verantwortlich.

Um mit etwas Zählbarem aus dem Süden zurück zukommen, wird es somit wichtig sein, wie es denn Niddatalern gelingt, die drei Leistungsträger der Mammuts in den Griff zu bekommen. Im Hinspiel ist es den Patriots beim 7:1-Erfolg mehr als gelungen. Eine machbare, aber schwere Aufgabe. „Wir müssen zielstrebiger und entschlossener als im letzten Spiel in Atting agieren. Wenn wir es schaffen, kompakt aus der eigenen Hälfte mit einfachen aber geradlinigen Aktionen aufzutreten, haben wir gute Chancen, mit einem Punktgewinn die Heimreise anzutreten“, so Co-Trainer Patric Pfannmüller zuversichtlich. Am kommenden Samstag müssen die Verantwortlichen aus beruflichen Gründen auf Marius Pöpel und Torwart Felix Dombrowsky verzichten. Mit Jan Erik Bannenberg kehrt jedoch ein wichtiger Faktor zurück ins Team.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅