Miners müssen im Pokal gegen Krefeld ranAuswärtsaufgabe für Oberhausen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Bären aus Krefeld haben in dieser Saison fünf von sechs Spielen gewonnen, lediglich gegen Berlin setzte es eine Niederlage. Ein wenig schwerer als die Miners hatten es die Krefelder bei der Auslosung der Pokalrunden. Mit den Uedesheim Chiefs II war zwar zunächst ein Regionalligist der erste Gegner, der mit 12:2 überrollt wurde. In der nächsten Runde warteten dann jedoch die Commanders Velbert auf die Krefelder. Die beiden Ligakonkurrenten der Miners trennten sich mit 10:6 aus Sicht der Skating Bears. 

Nun treffen beide Teams aufeinander und haben die Ambition in die nächste Runde einzuziehen.
Krefeld selbst sieht Oberhausen als einen der ärgsten Mitkonkurrenten um den Aufstieg in die erste Liga und wird deswegen hoch konzentriert und auf der Hut sein, das Spiel nicht zu unterschätzen.
Auf Oberhausener Seite kann Trainer Jan Bedrna wieder auf seinen Stammtorhüter Marvin Haedelt zurückgreifen, der beim letzten Saisonspiel im Urlaub weilte.

Nach diesem Spiel ist erst einmal bis zum 21. Mai Pause für die Oberhausener. An diesem Wochenende gibt es dann allerdings gleich zwei Spiele: am 21. Mai gegen die Mendener Mambas und am 22. Mai gegen die Langenfeld Devils.



Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒