Maidy Dogs wollen gegen Kaarst bestehen

Maidy Dogs kommen 3:6 unter die RäderMaidy Dogs kommen 3:6 unter die Räder
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Pokalniederlage vom vergangenen Wochenende ist Vergangenheit. Von nun an konzentriert sich der Skaterhockey-Bundesligist Ahauser Maidy Dogs allein darauf, sich und den Fans die Tauglichkeit für die 1. Bundesliga zu beweisen. Am Sonntag um 17 Uhr erwartet man die Crash Eagles Kaarst.

Die Kaarster waren zunächst mit fünf Siegen und nur einer Niederlage gegen den Deutschen Meister Duisburg Ducks überraschend stark in die Saison gestartet. Der vierte Platz und damit eine Play-off-Platzierung schien zu diesem Zeitpunkt möglich zu sein, doch dann folgten drei Niederlagen in Folge und die Eagles finden sich aktuell auf dem fünften Platz wieder. Die letzte Niederlage war zudem noch ein vernichtendes 6:21 gegen die Highlander Lüdenscheid. Die Ahauser Maidy Dogs hingegen, noch immer ohne Punktgewinn, zeigten in der Liga zuletzt vor heimischen Publikum, dass sie sich gegen die Topvereine wie Duisburg und Lüdenscheid gut verkaufen können. Am Ende stand man aber mit leeren Händen da. Dieses wollen die Maidy Dogs Ahaus am Sonntag verhindern und die Hinspielniederlage (4:7) in der Ahauser Hockeyhalle vergessen machen.