Maidy Dogs reisen in die Hauptstadt

Maidy Dogs reisen in die HauptstadtMaidy Dogs reisen in die Hauptstadt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits im vergangenen Jahr war die Bundeshauptstadt zweimal das Ziel der Maidy Dogs. Beim ersten Besuch verlor man gegen die damals frisch aufgestiegene Mannschaft in einem knappen Spiel mit 4:6, beim zweiten Besuch im Herbst 2010 stand einmal nicht der Sport im Vordergrund, denn der Bundestagsabgeordnete Jens Spahn hatte die Mannschaft eingeladen und so lernte das Team das politische Berlin kennen. Der Reisegrund am kommenden Wochenende ist jetzt aber wieder ein sportlicher, denn im dritten Saisonspiel gilt es bei den Berlinern den guten Eindruck der ersten beiden Spiele zu bestätigen.

Trainer Mike Mathmann kann in Berlin auf einen gut gefüllten Kader zurückgreifen, obwohl er weiterhin auf den beruflich verhinderte Stammkeeper Jens Kemper und die Juniorenspieler Sebastian Kalter und Joachim Könning (beide im Einsatz in der Juniorenmannschaft). Verzichten muss Mathmann ebenfalls auf die Routiniers Steve Uschok und Sebastian Gunawan, beide aufgrund von Handverletzungen. Rückkehrer Stefan Leers wird zu seinem ersten Einsatz seit 3 Jahren kommen, zum Beginn der damaligen Saison erzielte er in zwei von vier Spielen jeweils einen Hattrick. Erstmalig in dieser Saison dürften die Ahauser nicht als Außenseiter antreten, denn die Berliner sind bisher noch ohne Punktgewinn und haben schon im Vorfeld der Saison über Personalmangel aufgrund von Verletzungen geklagt. Wie in den bisherigen Spielen verlangt der Trainer von seinen Spielern, auch gegen Berlin das Tempo hoch zu halten, denn die konditionellen Grundlagen hierfür sollten aus der Saisonvorbereitung vorhanden sein.