Locker ins Viertelfinale

Ducks starten gegen AhausDucks starten gegen Ahaus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ohne Probleme haben die Duisburg Ducks das Viertelfinale im ISHD-Pokal erreicht. Der Skaterhockey-Bundesligist besiegte die zweite Mannschaft von Samurai Iserlohn auswärts mit 16:3 (3:0, 7:0, 6:3). Schon am Samstag geht es weiter. Um 19 Uhr treten die Enten zum Bundesliga-Auswärtsspiel bei den Salt City Boars Lüneburg an.

„Keiner ist verletzt. Wir haben uns nicht blamiert“, fasste Ducks-Trainer Ulf Steeger den Pflichtsieg beim Regionalliga-Tabellenführer zusammen. Die Aufgabe im Tor teilten sich Lars Tannhof und Sebastian Zimmermann. „Lars hat zu Null gespielt, Sebastian wurde bei den Gegentoren etwas allein gelassen. Da stand es aber auch schon jenseits von Gut und Böse.“

Deutlich schwieriger wird jedoch die Aufgabe in Lüneburg. Denn der ohnehin schon dezimierte Kader wird weiter reduziert. So muss beispielsweise Martin Schymainski mit seinem Eishockey-Arbeitgeber Iserlohn Roosters eine Autogrammstunde absolvieren. Daher werden aus der zweiten Mannschaft André Montanus als Ersatzkeeper sowie ein Verteidiger mitfahren. „Da muss ich mich noch zwischen Gabriel Hildebrandt und Mirko Meffert entscheiden“, so Steeger. „Wir müssen defensiver spielen. Mal sehen, ob es klappt. Sonst spielen wir ja immer: Helau, nach vorne.“ Ärgerlich für dieses Vorhaben: Auch Sascha Wilson, der „Abwehrchef“ der Ducks, wird fehlen.

Tore: Martin Schymainski, Jan Bedrna (je 4), Sascha Wilson, Markus Bak, Dominik Müller (je 2), Gordon Kindler, Patrick Schmitz. (the)

Vorbereitungsturnier
Crash Eagles Kaarst landen auf dem dritten Rang in Köln

​Ein 6:5-Sieg nach Penaltyschießen gegen den Crefelder SC beschert den Crash Eagles Kaarst den Bronze-Rang beim Turnier der HC Köln-West Rheinos. ...

Personalplanung bei den Rhein-Main Patriots
Mit Marco Forster kommt ein weiterer Torgarant zurück

​Marco Forster wechselt von den Kassel Wizards nach drei Jahren wieder zurück zur alten Wirkungsstätte und spielt künftig für den Skaterhockey-Zweitligisten Rhein-Ma...

Fünf Teams treffen sich zur Standortbestimmung
Crash Eagles Kaarst reisen zum Vorbereitungsturnier nach Köln

​Wo am 16. Dezember 2018 die Saison 2018 mit dem Meistertitel endete, beginnt die neue Spielzeit 2019 für die Crash Eagles Kaarst: In der Sportanlage in Köln-Bocklem...

Der Meister legt wieder los
Crash Eagles Kaarst starten in die Vorbereitung

​Mit neuem Trainerteam und einem Neuzugang beginnt für den Deutschen Skaterhockey-Meister Crash Eagles Kaarst die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Spielzeit. ...

Viel Erfahrung für die Rhein-Main Patriots
Patric Pfannmüller steht vor seinem Comeback

​Patric Pfannmüller wird für die Jubiläumssaison noch einmal das Patriots-Trikot tragen. Nachdem er in der vergangenen Saison bereits im Ligabetrieb der Skaterhockey...