Letztes Heimspiel der Pflanz ist ein Wichtiges

Pflanz starten in neue SaisonPflanz starten in neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das letzte Wochenende

lief denkbar ungünstig für die Deggendorf Pflanz. Erst

verlor man zuhause in der 2. Skaterhockey-Bundesliga gegen die

Rhein-Main Patriots unglücklich mit 2:5 und dann fuhr

Abstiegskonkurrent Bernhardswald am Sonntag gegen den gleichen Gegner

auch noch ein glückliches 7:6 ein.

Dadurch befindet man

sich jetzt nurmehr zwei Punkte über dem zweiten Abstiegsplatz

acht und muss im letzten Heimspiel gegen einen weiteren direkten

Konkurrenten, die Commanders aus Velbert unbedingt noch einen Zweiter

einfahren. In den Abstiegskampf sind im Prinzip noch alle Teams

ausser den beiden Führenden Heilbronn und Rhein Main verwickelt.

Sogar Merdingen muss noch zittern, haben sie doch bisher noch kein

Spiel gegen die beiden Topteams ausgetragen.

Die Deggendorfer treffen

nächste Woche in Bernhardswald und nach der Sommerpause in

Kerpen, Langenfeld und nochmals Velbert noch haufenweise auf

Tabellennachbarn und so kann es am Ende auch auf den direkten

Vergleich ankommen, der ja bei Punktgleichheit entscheidet. Zu

schaffen machen wird heute ab 18 Uhr beiden Teams die enorme Hitze.

Doch hier gilt Chancengleichheit und die Pflanz versuchen, mit drei

Reihen sechzig Minuten lang auf das Tempo zu drücken. Die Gäste

sind ein unberechenbarer Gegner, der an guten Tagen Topteams wie

Rhein Main schlagen kann (5:3), allerdings auch mal zuhause gegen

schwächerer Mannschaften wie Langenfeld verliert (1:5). Bei den

Pflanz sind wohl alle Mann an Bord und so geht man optimistisch in

das letzte Spiel in der Eishalle für dieses Jahr. In der

Drittelpause haben die kleinsten ihren großen Auftritt. Die

Laufschule (drei bis sieben Jahre) zeigen dem Publikum, was sie schon

alles gelernt haben.