Letztes Heimspiel der Pflanz gegen Schlusslicht

Pflanz starten in neue SaisonPflanz starten in neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wenn der Erste gegen den Letzten antritt, dann ist das auf dem Papier eine klare Angelegenheit. Dass dem am Samstag ab 18 Uhr im letzten Heimspiel der Deggendorf Pflanz gegen die Commanders Velbert in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Süd nicht so ist, ist in erster Linie der Verletzungsmisere bei den Pflanz zu verdanken.

Neben den Stammgästen der Verletztenliste Michael Eder und Stefan Bauer wird wohl auch der dreifache Torschütze aus dem Winnenden-Spiel, Abwehrrecke Tobi Rittel, wegen Knieproblemen ausfallen. Einzig auf einen Einsatz von Manuel Bayer hofft Coach Thomas Weiß. Ob dieser zustande kommt wird sich aber erst kurzfristig entscheiden. Neben dem zum letzten Mal fehlenden Andy Steinbauer wird am Samstag auch Alex Hutterer wegen eines privaten Termines nicht zur Verfügung stehen. Keine rosigen Aussichten für die Truppe um Kapitän Martin Eckart: „Es ist frustrierend, wenn man sieht, wie wir dieses Jahr vom Verletzungspech verfolgt werden. Umso erstaunlicher ist es für uns alle, dass wir nach wie vor ganz oben dabei sind. Am Samstag gelten nur zwei Punkte, mit dem Restaufgebot werden wir wohl kaum attraktives Tempohockey zeigen können.“

Die Gäste haben bisher erst drei Punkte geholt, was nicht zuletzt den zahlreichen Abgängen vor der Saison in Richtung 1. Bundesliga geschuldet ist. Nun kommen allerdings drei Spieler wieder zurück, die es nach einer halben Saison 1. Liga wieder zur ihrem Heimatverein zurückzog. Diese werden am Samstag aber noch nicht spielberechtigt sein und so gehen die Pflanz trotz aller Personalprobleme als Favorit in die Begegnung.