Lakers schießen sich an die Tabellenspitze

Lakers überraschen gegen BerlinLakers überraschen gegen Berlin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Wochenende ging es

für den Skaterhockey-Zweitligisten Bochum Lakers für einen

Doppelspieltag nach Hannover. Gegen das Team aus Hannover hatten die

Bochum Lakers am Samstag anfänglich noch einige Schwierigkeiten

und lange stand das Spiel unentschieden. Erst im letzten Drittel

konnten die Spieler um Kapitän Christian Hennecke ihre Klasse

ausspielen und kamen zu einen am Ende noch deutlichen 10:5-Sieg.

Trainer Andrei Dmitriev der seinen Sohn Alexej an diesem Wochenende

pausieren ließ, konnte trotzdem auf einen starken Kader

zurückgreifen und hatte mit Karl Jasik und den wiedergenesenden

Dominic Doden starke Stürmer im Toppform. Jasik traf am Samstag

viermal und Doden gleich sechsmal.
Einen Tag später ging es

im Spiel gegen Engelbostel gegen den aktuellen Tabellenletzten der 2.

Bundesliga. Unerwartet schwer lief das Spiel der Lakers an, nach dem

Spiel vom Vortag und verlängerten Zapfenstreich war die Form

einiger Spieler nicht optimal. Aber das macht das Team der Lakers in

diesem Jahr besonders aus, man gewinnt die Spiel trotzdem. Erneut

waren Dominic Doden mit 4 Toren und Karl Jasik mit 3 Toren die

Scharfschützen des Teams. Maximillian Buß und Gordon

Schukies steuerten noch je einen Treffer zum 9:5-Sieg der Lakers beim

Schlusslicht bei. Konnte Torwart Eike Paulmann am Samstag im Tor

überzeugen, hatte Christian Balkenohl am Sonntag den Vorzug

bekommen und steuerte mit seiner Leistung seinen Teil zum sicheren

Sieg bei. Mit diesen beiden Siegen stehen die Lakers nun dort, wofür

sie lange gearbeitet haben, auf Tabellenplatz eins der 2. Bundesliga

und somit auf einen direkten Aufstiegsplatz in die 1. Bundesliga.