Lakers richten den Pokal-Finaltag aus

Die Pokalergebnisse - Uedesheim besiegt LüdenscheidDie Pokalergebnisse - Uedesheim besiegt Lüdenscheid
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das diesjährige Highlight zum Ende der Skaterhockey-Saison – die Pokalendspiele aller Altersklassen – finden am Sonntag, 9. Dezember, in Bochum (Harpener Heide 5) statt. Ausrichter sind die Bochum Lakers. Der Spielplan sieht wie folgt aus:

9:30 Uhr: Bambini; Crefelder SC - Crash Eagles Kaarst

11:00 Uhr: Schüler; Ahauser SV - Fireballs Sterkrade

12:30 Uhr: Jugend; Crash Eagles Kaarst - Samurai Iserlohn

14:00 Uhr: Damen; Bochum Lakers - Mendener SC Mambas

16:30 Uhr: Junioren; HC Köln-West - Crefelder SC

19:00 Uhr: Herren; Duisburg Ducks - Moskitos Essen

Neben den sportlichen Attraktionen auf dem Spielfeld bieten die Bochum Lakers am Rande der Bande noch eine Schlagschussmessanlage der Agentur Goactive sowie Informations- und Verkaufstände für Hockeyequipment und Breitensportartikel der Firmen Battram-Thomas Thiel und Teamsport Philipp. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Bei dem Endspiel der jüngsten Akteuren, den Bambini, ist kein Favorit unter den beiden Kontrahenten Crash Eagles Kaarst und Crefelder SC auszumachen. Beide Teams waren nach der Meisterschaftsvorrunde punktgleich und konnten gegeneinander jeweils einen Sieg setzen.

Beim Schülerwettbewerb geht der Deutsche Meister 2007, die Fireballs Sterkrade aus Oberhausen, als leichter Favorit ins Rennen. Der Gegner aus Ahaus (NRW-Vizemeister 2007) wird aber nichts unversucht lassen, den Pokaltitel doch zu gewinnen. Eigens zur besseren Vorbereitung wurden Hallenzeiten in Bochum gebucht.

Im Pokalendspiel der Altersklasse Jugend möchte das Team Saumrai Iserlohn das Double perfekt machen und nach der Meisterschaft auch in Bochum den Pokalerfolg holen. Das gegnerische Team aus Kaarst hatte zwar in der Meisterschaft das Nachsehen, aber im Pokal gelten wie bekannt eigene Gesetze.

Im Enspiel der Damen treffen die beiden Topteams Deutschlands aufeinander mit den Bochum Lakers und den Mambas aus Menden. Viermal spielte man in 2007 schon gegeneinander, beide Teams konnten jeweils zwei Siege und jeweils einen Titel verbuchen. Menden gewann die Deutsche Meisterschaft, Bochum holte sich den Europapokal. Wer holt sich den dritten Titel? Für Bochum am Start werden Anna Faber und Kira Riepe sein. Beide Spielerinnen sind erst 15 Jahre alt und große Skaterhockeytalente und werden am Pokalsonntag zweimal auftrumpfen. Sie sind für die Jugend der Samurai und für die Damen der Lakers spielberechtigt und wünschen sich möglichst zwei Titel an einem Tag.

Bei den Junioren geht das Topteam mit etlichen Juniorennationalspielern vom Crefelder SC als Favorit ins Rennen. Köln-West wird aber mit einigen guten Einzelspieler zu gefallen wissen.

Der Höhepunkt der Pokalendspiele wird um 19 Uhr angepfiffen. Beim Endspiel der Herren treffen die Ruhrgebietsteams aus Essen und Duisburg in Bochum aufeinander. Die Duisburg Ducks konnten 2007 den Deutschen Vizemeistertitel einspielen. Die Moskitos aus Essen schieden erst im Halbfinale der Play-offs aus. Gegner waren die Duisburg Ducks. Somit möchten die Mücken aus Essen Revanche nehmen. Essens Vorsitzender Thomas Böttcher ist zuversichtlich, zeigte man in den Play-offs doch bereits, dass mann Duisburg schlagen kann. Die Serie ging 2:1 für Duisburg aus. Thomas Böttcher ließ nichts ungenutzt und buchte gleich drei Trainingszeiten in Bochum, damit sein Team sich optimal auf das Pokalhighlight vorbereiten kann.

Für alle Spiele werden in der Lakers-Arena an der Harpener Heide 5 noch Karten an der Tageskasse verfügbar sein. Reservierungen sind noch unter [email protected] möglich. Eigens für die Veranstaltungen wurde die Sitzplatz- und Stehplatzkapazität der Halle vergrößert.