Lakers planen für die 2. Bundesliga

Gordon Schukies (links)Gordon Schukies (links)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der frisch gekürte Europapokalsieger aus Essen war für die Lakers ein Klasse zu gut an diesen Tag. Bereits nach 20 Sekunden gerieten die Lakers bereits auf die Verliererstraße. Vor einem Check vom Bochumer Dominic Doden drehte sich der Essener Gegenspieler geschickt mit dem Rücken zum Bochumer, folgerichtig mussten die guten Schiedsrichter auf Check in den Rücken entscheiden und Bochum war fünf Minuten in Unterzahl. Dies nutzten die Gäste zur 2:0-Führung. Von der Strafbank kommend traf zwar Dominic Doden zum Bochumer Anschlusstreffer, aber der weitere Spielverlauf zeigte deutlich, dass die Bochumer Treffer nur Ergebniskosmetik bedeuteten. Im Schlussdrittel gelang noch Marcus Müller der zweite Bochumer Treffer. Diese Niederlage war für die Verantwortlichen bei den Bochum Lakers auch das Signal bereits jetzt die Planungen für die Saison 2012 aufzunehmen.

„Das Team der Lakers 2012 in der 2. Bundesliga Nord wird ein anderes Gesicht haben. Zwar wird der harte Kern, der unter anderen heute auch gespielt hat, das Gerüst des neuen Teams bilden, aber es werden einige junge Talente aber auch zuverlässige Spieler der 2. Mannschaft demnächst die 1. Mannschaft verstärken. Dies hat zur Folge, dass wir uns aber auch von dem einen oder anderen Spieler trennen. Was nutzen uns gute Spieler im Kader, die unregelmäßig trainieren und sich nicht mit dem Verein identifizieren“, blickte Vorsitzende Olaf Kowalewski in die Zukunft.