Köln wurde Zweiter beim Europapokal

Souveräner Auftaktsieg im „Chiefs Garden“Souveräner Auftaktsieg im „Chiefs Garden“
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim diesjährigen Europapokal in Montreux/Schweiz wurde der HC Köln-West Zweiter. Damit setzte sich der positive Trend der vergangenen zwei Auftritte auf europäischer Bühne fort, denn man konnte sich jedes Jahr verbessern. Besser war dieses Jahr nur der Gastgeber IHC La Tour. In einem packenden Endspiel verloren die Kölner unglücklich mit 5:8. Dritter wurde der Deutsche Vizemeister, die Bissendorfer Panther. Zum ersten Mal seit 1999 fehlte der dreimalige Europapokalsieger, die Duisburg Ducks, die sich aufgrund ihres Ausscheidens im Play-off-Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft gegen Köln in der Saison 2006 nicht qualifizieren konnten.