Klare Verhältnisse in UedesheimHC Köln-West

Klare Verhältnisse in UedesheimKlare Verhältnisse in Uedesheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Rheinos haben sich auf ein enges Match und einen hochmotivierten Gegner eingestellt. Die Chiefs spielen bis dato eine gute Saison und überraschten unter anderem den Meister aus Augsburg mit einem Auswärtssieg. So liebäugelte man auch im Vorfeld der Partie gegen die Rheinos mit einem Erfolg. Der HC Köln-West, der auf die Verteidiger Alexander Stupp und Hans-Hermann Merkel verzichten musste, ließ jedoch von Anfang an keine Zweifel daran aufkommen, dass die Punkte auf der Habenseite der Domstädter verzeichnet würden. Bereits nach 46 Sekunden brachte Benjamin Handrich einen Abpraller artistisch aus der Luft im Gehäuse der Gastgeber unter. Nach fünf Minuten war es ebenfalls Handrich, der einen schönen Angriff mit dem 2:0 abschloss. Die Rheinos zeigten sich in dieser Phase sehr hungrig und überforderten die Chiefs, die sich oftmals nur durch Fouls helfen konnten. Noch vor der Pause sorgten Tore von David Weisheit (2) und Jannik Marke für eine Art Vorentscheidung.

Aus einem Guss präsentierte sich die Truppe um Trainer Victor Martinez auch im zweiten Abschnitt und legte ein Tempo vor, dem die Uedesheimer Spieler nicht folgen konnten. Eine doppelte Überzahl bestraften Robin Weisheit und Kai Esser mit zwei weiteren Toren, bevor die Chiefs zu ihrem Ehrentreffer kamen. Auch zunehmende Nickligkeiten und Frustfouls der Hausherren taten der Spielfreude der Rheinos keinen Abbruch. Zu jedem Zeitpunkt des Spiels sehr fokussiert und auf eine gute Leistung von Torhüter Marc Baumgarth gestützt schloss man seine Angriffe konsequent ab und schraubte das Ergebnis nach 40 Minuten auf 12:1.

Im Schlussabschnitt nahmen sich die Gäste dann eine Auszeit und schalteten einige Gänge zurück. Gerade in der Offensive ließ man einige Torchancen aus, so dass nur noch ein weiterer Treffer durch Kapitän David Weisheit zum – auch in dieser Höhe - absolut verdienten 13:1 Endstand folgen sollte. „Wir haben heute in allen Mannschaftsteilen ein gutes Spiel abgeliefert und den Chiefs nicht den Hauch einer Chance gelassen“, zeigt sich Trainer Martinez zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge.