Klare Ansage: Weniger FehlerDuisburg Ducks

Klare Ansage: Weniger FehlerKlare Ansage: Weniger Fehler
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Panther kündigten an, auf den „ewigen Kontrahenten“ zu trefen. „Da ist was dran“, sagt Fydrich. „Wir haben uns in Bissendorf immer schwer getan. Die wichtigen Duell gingen dann aber wiederum meistens an die Ducks. Das ist wie verhext“, so der Duisburger Coach. „Bissendorf hat eine enorme Breite in der Mannschaft“, schätzt er den Gegner durchaus hoch ein. Mit Blick auf das zurückliegende Spiel gegen Augsburg sagt Fydrich: „Das Spiel haben wir verloren und nicht Augsburg gewonnen. Ich habe mir das auf Video noch einmal genau angeschaut. Wir haben Fehler gemacht, die wir nun ausmerzen müssen. Das kann einer jungen Mannschaft passieren, aber dieser Fehler müssen weniger werden“, fordert Fydrich. „Ich will sehen, dass man das umsetzt und dass man bereit ist, die paar Meter mehr zu gehen, die eben wehtun.“

Die Ducks werden in Bissendorf vollzählig antreten können. Kevin Wilson ist also wieder dabei – und auch Sebastian Schneider fühlt sich nach seinem Debüt gut und will wieder voll angreifen. Wir sehr man einen offensivstarken Verteidiger wie ihn gebrauchen kann, hat er gegen Augsburg schon wieder angedeutet. „Und man merkt, dass er auch in der Kabine wieder eine Führungsrolle übernehmen will. Und genauso etwas brauchen wir auch“, sagt Fydrich.