Kampf um Play-off-Platz gegen Essen

Gelungener Einstieg in die neue SaisonGelungener Einstieg in die neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Samstag um 17 Uhr müssen die Crash Eagles Kaarst in der 1. Skaterhockey-Bundesliga Nord bei den Rockets Essen ran. Der punktgleiche Tabellenachbar steht auf dem wichtigen vierten Platz, der noch zur Teilnahme an den Play-offs berechtigt. Da möchten die Eagles hin, müssen aber noch beweisen, dass sie auch das Zeug für schwerere Ligaspiele hat.

Essen hat diesen Beweis schon angetreten, gewannen sie doch zuhause klar mit 8:5 gegen Bissendorf und trotzten den Lüdenscheidern in deren eigener Halle ein 2:2-Unentschieden ab. Dagegen ließen sie wertvolle Punkte in Lüneburg liegen (6:6) und wurden im Rückspiel in Bissendorf arg mit 1:7 gerupft. Licht und Schatten scheinen sich im Essener Team abzuwechseln. Unter der Woche verloren sie ihren Toptorjäger Christian Sohlmann, der zu den Duisburg Ducks wechselte. Ebenso wurde auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Trainer Carsten Lapaczynski unmittelbar nach dem letzten Heimspiel gegen Duisburg verzichtet.

Auch die Eagles haben einen Neuzugang zu vermelden. Vor drei Wochen kam der Ex-Juniorenspieler Keven Schmitz zurück nach Kaarst. Er wechselte vom Zweitligisten Bockumer Bulldogs zu den Adlern. Schmitz kommt mit der Empfehlung von 112 Bundesligaspielen und 96 Toren nach Kaarst. Er ist nach dreiwöchiger Sperre in Essen erstmalig spielberechtigt und soll den Angriff verstärken.

Das tut auch not, da Coach Wolfgang Hellwig sehen muss, ob die medizinische Abteilung die Verletztenliste abarbeiten kann. Markus Winzen, Marco Hellwig, David Walczok sowie die Torhüter Robert Pinior und Philipp Inger sind seit den letzten beiden Begegnungen angeschlagen.

Vorbereitungsturnier
Crash Eagles Kaarst landen auf dem dritten Rang in Köln

​Ein 6:5-Sieg nach Penaltyschießen gegen den Crefelder SC beschert den Crash Eagles Kaarst den Bronze-Rang beim Turnier der HC Köln-West Rheinos. ...

Personalplanung bei den Rhein-Main Patriots
Mit Marco Forster kommt ein weiterer Torgarant zurück

​Marco Forster wechselt von den Kassel Wizards nach drei Jahren wieder zurück zur alten Wirkungsstätte und spielt künftig für den Skaterhockey-Zweitligisten Rhein-Ma...

Fünf Teams treffen sich zur Standortbestimmung
Crash Eagles Kaarst reisen zum Vorbereitungsturnier nach Köln

​Wo am 16. Dezember 2018 die Saison 2018 mit dem Meistertitel endete, beginnt die neue Spielzeit 2019 für die Crash Eagles Kaarst: In der Sportanlage in Köln-Bocklem...

Der Meister legt wieder los
Crash Eagles Kaarst starten in die Vorbereitung

​Mit neuem Trainerteam und einem Neuzugang beginnt für den Deutschen Skaterhockey-Meister Crash Eagles Kaarst die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Spielzeit. ...

Viel Erfahrung für die Rhein-Main Patriots
Patric Pfannmüller steht vor seinem Comeback

​Patric Pfannmüller wird für die Jubiläumssaison noch einmal das Patriots-Trikot tragen. Nachdem er in der vergangenen Saison bereits im Ligabetrieb der Skaterhockey...