Junioren der Crash Eagles zum sechsten Mal in Folge Deutscher Meister8:3-Sieg im Finale gegen die Bissendorf Panther

Die Junioren der Crash Eagles Kaarst sind erneut Deutscher Meister geworden. (Foto: Crash Eagles Kaarst)Die Junioren der Crash Eagles Kaarst sind erneut Deutscher Meister geworden. (Foto: Crash Eagles Kaarst)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Samstag ging es schon früh zur Sache. Um 8 Uhr spielten die Kaarster gegen den HC Merdingen aus Baden-Württemberg und gewannen klar mit 6:0. Ebenso wenig Mühe hatte man gegen die Bergedorf Lizzards aus Hamburg beim 9:1-Erfolg. Auch der TV Augsburg wurde mit 6:1 bezwungen und die Bissendorfer Panther mit 2:1. So war man Erster der Vorrunde und traf am Sonntag im Viertelfinale auf die Deggendorf Pflanz. Noch etwas müde konnte man hier auch einen 3:0-Erfolg verbuchen.

Im Halbfinale musste das Team von Kapitän Fabian Schott dann gegen den NRW-Konkurrenten Miners Oberhausen ran. Hier zeichnete sich der in dieser Saison verletzungsgeplagte CEK-Goalie Falk Schumacher dann von seiner besten Seite und feierte ein Shutout beim 3:0-Erfolg.

Im Finale war es dann eine einseitige Partie, für deren Höhepunkt Patrick Petau sorgte. Der Verteidiger lief über das gesamte Feld, trickste die Verteidigung der Panther aus und lupfte das Spielgerät gekonnt mit der Rückhand in den Winkel. Im Fußball wird sowas dann ein Tor des Monats. Am Ende stand dann ein souveräner 8:3-Erfolg für die Crash Eagles. Tim-Niklas Wolff wurde als bester Stürmer ins All-Starteam gewählt.

Das Siegerteam:

Falk Schumacher, Jaqueline Riller, Tim-Niklas Wolff, Lennart Otten, Jan Wrede, Patrick Petau, Fabian Schott, Tom Küppers, Anthony Riller, Moritz Oehme, Niklas Heupel, Ronan Guskov, Philip Haase,Lukas Tucholski, Timo Funk , Trainer Markus Petau und Tobias Wolff. Teamleitung Helga Küppers und Haiko Schott.

7:3-Sieg in Iserlohn
Big Points für die Crash Eagles Kaarst

​Im Tennis spricht man von einem „Big Point“, wenn es um einen psychologisch wichtigen Ballwechsel geht, der entscheidend für das Spiel sein kann. Im Skaterhockey is...

Crefelder SC spielt gegen Düsseldorf und Iserlohn
Skating Bears müssen am Wochenende gleich zweimal ran

​Gleich zwei Spiele haben die Skating Bears am Wochenende. Am Samstag muss der Crefelder SC in der Skaterhocky-Bundesliga um 19 Uhr bei den Düsseldorf Rams, am Sonn...

Drittes Saisonspiel
Crash Eagles Kaarst reisen ins Sauerland zu den Samurai Iserlohn

​Das dritte Spiel der Saison 2019 in der Skaterhockey-Bundesliga führt die Crash Eagles Kaarst zu den Samurai nach Iserlohn, dem Finalgegner der Saison 2017. Spielbe...

Klassenunterschied war zu sehen
18:5-Kantersieg der Crash Eagles Kaarst in Düsseldorf

​Es war kein Spiel auf Augenhöhe gegen indisponierte Düsseldorfer Rams. Trotz der fehlenden Dominik Boschewski, Tim Dohmen und Tobias Wolff war beim 18:5-Sieg der Cr...

Skating Bears besiegen die Commanders Velbert
Deutliche Angelegenheit für den Crefelder SC

​Die Skating Bears gewinnen in der Skaterhockey-Bundesliga souverän gegen die Commanders Velbert: Der Crefelder SC setzte sich mit 11:2 (3:0, 6:1, 2:1) durch. ...