Jugend der Crash Eagles wird Deutscher Vizemeister Crash Eagles Kaarst

Jugend der Crash Eagles wird Deutscher Vizemeister	Jugend der Crash Eagles wird Deutscher Vizemeister
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In der Vorrunde am Samstag hatten die Crash Eagles keinen guten Start. Gegen die starken Bissendorfer Panther unterlag das Team mit 2:3. In der zweiten Partie des Tages hatten die Adler dann leichtes Spiel. Mit 7:0 bezwang man die Red Devils Berlin (Vizemeister Berlin).

Düsseldorf war dann der nächste Gegner. Ein torloses Remis stand am Ende der zweimal 10 Minuten. Damit hatte man erst drei Punkte auf dem Konto.

In der vierten Partie ging es dann gegen die Preussen aus Berlin. Die Adler waren zwar feldüberlegen, konnten die Torchancen aber nicht nutzen. 1:2 unterlag man gegen den Berliner Meister. Damit rutschten die Kaarster zwischenzeitlich auf den fünften Tabellenplatz. Im nächsten Spiel ging es daher schon um alles oder nichts. Am Ende stand nach einer überzeugender Leistung ein klarer 9:0 Sieg gegen  Ingolstadt.  Damit rückte man wieder auf Platz 4 vor, musste aber am Sonntag das nächste Spiel gegen den IHC Atting gewinnen.

Die Mannschaft präsentierte sich am Sonntag dann in prächtiger Form und gewann klar gegen Atting. 7:0 für Kaarst war der Endstand. Damit war das Halbfinale erreicht.

Dort ging es dann gegen den Ausrichter, die Bissendorfer Panther. Die Panther hatten in der Saison 2014 jedes Heimspiel gewonnen und konnten auch tags zuvor die Kaarster in Schach halten und waren als Gruppenerster der Vorrunde Favorit. Die Crash Eagles waren aber von Trainerin Anja Strohmenger optimal eingestellt und zeigten eine überzeugende Leistung, an deren Ende ein 2:0 Sieg stand. Das Finale war erreicht.

Im Finale ging es dann gegen Düsseldorf. Nach dem Abspielen der Nationalhymne ging es los. Beide Teams agierten sehr abwartend und wollten keine Fehler machen. Düsseldorf gelang dann die Fühung durch einen Fernschuss und Kaarst spielte anschliessend wesentlich offensiver. Düsseldorf nutze dies zu einem weiteren Treffer durch einen Konter. 0:2 lagen die Adler zur Pause zurück.

Nach dem Wechsel konnte Düsseldorf erneut treffen und auf 0:3 erhöhen. Kaarst gab sich aber nicht geschlagen und traf selber zweimal.  2:3 war der aktuelle Zwischenstand und die Partie war wieder offen. Allerdings lief den Kaarstern die Zeit davon und so konnte Düsseldorf den Sieg nach Hause schaukeln.

Die Adler können mit dem zweiten Platz sicher gut leben, schließlich bleiben noch zehn Akteure aus dem diesjährigen Kader im Team 2015.

Ins All-Star-Team wurden gewählt:

Luca Schreiber, ECC Preussen Berlin (Torhüter)
Christian Schmidt, Düsseldorf Rams (Feldspieler)
Tim Strasser, Bissendorfer Panther (Feldspieler)
Moritz Miguez, ECC Preussen Berlin (Feldspieler)
Dorian Stobbe, CE Kaarst (Feldspieler)

Für Kaarst bei der Deutschen Meisterschaft:

Trainerin: Anja Strohmenger
Teamleitung: Elisabeth Lemke , Haiko Schott

Spieler: Falk Schumacher, Lennart Köhler, Dorian Stobbe, Dennis König, Lennart Otten, Fabian Schott, Tim Lemke, Nils Schramm, Jan Wrede, Tim-Niklas Wolff, Tom Dannöhl, Tom Küppers, Aidan Guskov.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅