Jan Niklas Pietsch verstärkt die Patriots

Skaterhockey-Auftaktsieg der PatriotsSkaterhockey-Auftaktsieg der Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 19-jährige Jan Niklas Pietsch verstärkt ab sofort die Rhein-Main Patriots in der 2. Skaterhockey-Bundesliga.

Pietsch ist in der Wetterau kein Unbekannter, er spielte in seiner Jugendzeit beim EC Bad Nauheim erfolgreich Eishockey. Da Bad Nauheim nicht in der DNL spielte, wechselte er zur Saison 2007/08 zu den Mannheimer Adlern und etablierte sich dort als Verteidiger bei einer der erfolgreichsten Nachwuchsmannschaften in Deutschland. Nach einer erfolgreichen Saison 2008/09 in der Quadratestadt statteten die Krefeld Pinguine ihn mit einer Förderlizenz für die Saison 2009/10 mit Option für bis zu vier weitere Jahre aus. In der abgelaufenen Saison absolvierte Pietsch 13 DEL-Spiele bei den Pinguinen.

Pietsch bringt auch Inlinehockeyerfahrung aus seiner Zeit in Bad Nauheim mit zu den Patriots, braucht aber nach der langen Eishockeysaison noch etwas Zeit sich wieder an die Inliner und vor allem das für ihn neue Spielgerät Ball zu gewöhnen. „Jan Niklas ist für unser Team in der Defensive mit seiner Qualität eine Verstärkung. Er hat sich zu einem Zeitpunkt entschieden für uns zu spielen, zu dem wir durch den krankheitsbedingten Ausfall von Jan Sturatschek Handlungsbedarf in der Defensive hatten“, so Patric Pfannmüller.

„Ich möchte in den nächsten Wochen Skaterhockey auf hohem Niveau spielen und mich den Sommer über für die kommenden Aufgaben im Eishockey fit halten, und da sind die Patriots für mich die richtige Wahl“, sagt der Bad Homburger Pietsch über die bevorstehenden Wochen bei den Patriots. Ob er bereits beim Auswärtsspiel am 24. April bei den Commanders Velbert auflaufen wird, müssen die nächsten Trainingseinheiten zeigen. Sicher sollte jedoch seine Heimspielpremiere am 16. Mai gegen den TSV Bernhardswald sein.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv