Iserlohn ist erstmals Deutscher MeisterSamurai Iserlohn

Iserlohn ist erstmals Deutscher MeisterIserlohn ist erstmals Deutscher Meister
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach 20 Minuten war Iserlohn bereits auf einem guten Weg. Zur Pause führten die Samurai durch die Tore von Sascha Jacobs, Constantin Wichern und Mark Wapnewski mit 3:0. Entschieden war die Partie aber nicht, denn der TVA blieb dran und verkürzte im Mittelabschnitt durch zwei Tore von Simon Arzt auf 2:3. Doch Iserlohn behielt die Nasen vorn. Wichern erhöhte auf 4:2, ehe Lukas Fettinger sein Spiel mit dem erneuten Anschluss im Spiel hielt. Auch nach den Toren von Pascal Neumann und Pascal Poerschke zum 6:3 bliebt es spannend, weil Augsburg in der Schlussphase noch einmal auf 5:6 verkürzte. Das kam jedoch zu spät. So jubelten die Samurai Iserlohn über den ersten nationalen Titel überhaupt. Zuvor war Iserlohn in der Saison 2003 durch eine Finalniederlage gegen die Duisburg Ducks Vizemeister und wurde im Pokal dreimal (2005, 2006, 2011) jeweils Zweiter.