In kompletter Besetzung zur Revanche

In kompletter Besetzung zur RevancheIn kompletter Besetzung zur Revanche
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zudem musste sich Trainer Stephan Weichelt über zwei gelbe Karten, also Zehn-Minuten-Strafen, und mangelnde Disziplin ärgern. Am Samstag, 17 Uhr (Halle Süd), haben die Enten im direkten Rückspiel bereits die Chance zur Wiedergutmachung – und das gilt auch für die beiden Gelb-Sünder.

„Normalerweise habe ich festgelegt, dass Spieler, die eine Gelbe Karte bekommen, intern von uns für ein Spiel gesperrt werden“, berichtet Weichelt. „Aber die Jungs haben sich für Dominik Müller und Sebastian Schneider eingesetzt, da beide Strafen nicht klar waren und der Regelauslegung der Schiedsrichter folgten. Daher laufen die beiden am Samstag auf“, so der Coach. „Ich finde es gut, dass sich die Jungs für ihre Mitspieler einsetzen. Da hat sich etwas entwickelt“, lobt Weichelt, der künftig mit einem Spielerrat ähnlich gelagerte Fälle besprechen wird.

Auch die „überdurchschnittlich gute Trainingseinheiten“ in der zurückliegenden Wochen haben Weichelt gefallen. „Das wird diesmal ein Spiel auf Augenhöhe“, ist sich Weichelt sicher. Zudem sind diesmal alle Spieler dabei, auch „Stand-by-Crack“ Mike Nagat wird aus Sindelfingen anreisen. „Auch unser Platz kommt es gegenüber dem großen Feld in Bissendorf entgegen“, hofft Weichelt auf zwei Punkte im erneuten Spitzenspiel.

Die Ducks werden zudem erstmals in ihren neuen Trikots auflaufen. Die gute Nachricht, die dahinter steht: Der Verein hat einige neue Sponsoren gewinnen können.