Im Abstiegskampf festgefahren

Hotdogs besiegen KollnauHotdogs besiegen Kollnau
Lesedauer: ca. 1 Minute

War es am vergangenen Donnerstag gegen Kollnau noch das Pech, was die Hotdogs Bräunlingen um wichtige Punkte für den Klassenerhalt in der Skaterhockey-Bundesliga brachte, so war es am Sonntag gegen die Düsseldorf Rams ganz einfach das eigene Unvermögen, welches das Team von Trainer Jens Hahn wieder einmal einholte. Am Ende stand eine 3:6 (2:1, 1:3, 0:2)-Niederlage.

Man hätte es dem sich in Richtung Amerika nach Spielende verabschiedeten Stürmer Thomas Hutmacher gewünscht, mit einem Erfolgserlebnis im Gepäck den Sprung über den großen Teich in Angriff zu nehmen. Dabei begann das Spiel verheißungsvoll. Bräunlingen machte von Beginn an Druck und kam in der achten Minute durch besagten Hutmacher zum 1:0, dem in der 17. Minute durch den Treffer von Sebastian Schmid das 2:0 folgte. In der Zwischenzeit kam Düsseldorf kaum zu Torchancen. Bis zur 18. Minute, als die Rams dann doch zum ersten Mal jubeln durften, nachdem der Hintermannschaft der Hausherren ein Fauxpas unterlief, den Markmann auf Düsseldorferseite am schnellsten erkannte und mit etwas Fortune zum Anschluss nutzen konnte.

Im Mitteldrittel ließ Bräunlingen zusehends nach. So ging Düsseldorf mit 3:2 in Führung, doch Bräunlingen kam noch einmal zurück: In Unterzahl gelang dem emsig agierenden Kapitän Philipp Rosenstihl der erneute Ausgleich. Danach trafen allerdings nur noch die Rams, die auf 6:3 davonzogen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv