IHC Atting erwartet in Deggendorf den ERC Ingolstadt„Es zählt nur ein Sieg“

Lesedauer: ca. 1 Minute

Aufgrund einer Überschneidung in Donaustauf wurde das Spiel nach Deggendorf verlegt, wo die Verantwortlichen der Pflanz eigens andere Einheiten verlegten. In der neuen Halle in Atting sind zwar mittlerweile bereits Bande und Boden verlegt, noch aber ist die Halle nicht spielfertig, da neben vielen anderen Dingen noch Schutznetze fehlen, an deren Befestigung bereits seit Donnerstagabend gearbeitet wird.

Das Derby gegen den ERC Ingolstadt ist ein echtes Playoff-Duell: Der IHC steht mit 28 Punkten auf Rang drei, die Ingolstädter fielen nach zuletzt drei Niederlagen in Folge (darunter das 6:8 gegen die Wölfe am 22. Juli) auf Rang sieben zurück. Sie stehen bei 23 Punkten. Für Ingolstadt wäre eine Niederlage im Kampf um die Endrunde also ein riesiger Rückschlag, der IHC könnte schon fast mit den Play-offs planen.

„Es zählt am Samstag nur ein Sieg“, sagt Trainer Markus Alzinger, der das Hinspiel in Ingolstadt selbst beruflich bedingt verpasst hatte. „Wir werden wie immer mit drei Reihen Gas geben.“ Im Tor steht Raphael Heitzer, Tim Bernhard fehlt.

Nach dem Derby stehen in der Hauptrunde noch drei Spiele an. Am 8. und 9. September spielt man in Freiburg und Sasbach. Während die Freiburger ebenfalls noch um die Playoffs kämpfen, hat das abgeschlagene Schlusslicht Sasbach noch keinen einzigen Punkt auf dem Konto und musste nur zweistellige Niederlagen einstecken. Zum Hauptrundenende am 15. September gegen den HC Merdingen soll dann die Halle in Atting bespielbar sein. Spätestens dann will man auch den Einzug in die Playoffs, die Anfang Oktober beginnen, perfekt machen.

Kaarst steht im Halbfinale – Dominik Boschewski verletzt
Crash Eagles müssen Sieg in Lüdenscheid teuer bezahlen

​Eine erneute schwere Verletzung überschattet den 11:10-Auswärtserfolg nach Verlängerung der Crash Eagles Kaarst gegen die Highlander Lüdenscheid, der den Adlern den...

Wölfe scheiden nach mitreißendem Play-off-Kampf im Viertelfinale aus
IHC Atting verzweifelt an Kassels Defensive

​Die „Play-offs dahoam“ dauerten nur ein Spiel: Der IHC Atting hat am Samstagabend sein Viertelfinalheimspiel in der 2. Skaterhockey-Bundesliga gegen die Kassel Wiza...

Kaarst spielt bei den Highlandern Lüdenscheid
Crash Eagles können das Halbfinale klarmachen

​Am Samstag geht es für die Crash Eagles zu den Highlandern Lüdenscheid zum zweiten Spiel der Play-off-Viertelfinaleserie in der Skaterhockey-Bundesliga. Nach dem 13...

Sieg gegen Kassel würde Wölfe ins Play-off-Halbfinale bringen
IHC Atting spielt in Bestbesetzung

​Play-offs dahoam – und es soll erst Teil eins für den IHC Atting sein. Die Wölfe haben im Play-off-Viertelfinale der 2. Skaterhockey-Bundesliga nach dem 10:10 vor e...

Crefelder SC müssen im Viertelfinale bei den Ducks ran
Skating Bears in Duisburg in Zugzwang

​Nach der 2:5-Niederlage der Skating Bears im ersten Play-off-Viertelfinalspiel am Sonntag gegen die Duisburg Ducks sind die Bears am kommenden Samstag in Zugzwang u...