Hotdogs zwischen Fluch und Segen

Hotdogs besiegen KollnauHotdogs besiegen Kollnau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Werden die Hotdogs Bräunlingen zu den Remis-Königen der 1. Skaterhockey-Bundesliga Süd? Gegen die Breisgau Beasts gab es ein 7:7 (3:3, 2:0, 2:4) und damit das dritte Remis. Bräunlingen befindet sich also irgendwo zwischen Fluch und Segen einer nun schon drei Partien währenden Remis-Serie.

Dabei sah es am Sonntag gegen die Freiburg Beasts bis einige Sekunden vor Schluss noch danach aus, als sei der freche Aufsteiger diesmal so nahe wie nie, endlich auch doppelt zu punkten. Denn dank eines erneut sehr gut aufgelegten Christian Uhde im Bräunlinger Gehäuse und sieben Treffern, die in früheren Zeiten so gut wie undenkbar gewesen wären, lagen die Schützlinge von Uwe Bührer nach einem von zahlreichen, unschönen Zwischeneinlagen geprägten Derby mit den Breisgauern bis zur 59. Minute mit 7:6 in Front, um dann doch noch den Ausgleich zu kassieren.

Die Hotdogs haben nun ein spielfreies Wochenende vor sich, ehe es am Samstag, 10. April, nach Düsseldorf geht, wo mit den Rams ein alter Bekannter im ersten Auswärtsspiel der Saison auf die Bräunlinger wartet.

Die Tore der Hotdogs Bräunlingen erzielten Thomas Hutmacher, Andreas Bernstorff (je 2), Stefan Ziegler, Andreas Demitter und Daniel Moritz.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv