Hot Chilis geben Sieg aus der Hand

Hot Chilis gewinnen AbstiegsduellHot Chilis gewinnen Abstiegsduell
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kollnauer Hot Chilis haben die große Chance verpasst, sich aus dem Tabellenkeller der 1. Skaterhockey-Bundesliga Süd abzusetzen. Im achten Saisonspiel mussten sich die Chilischoten am Wochenende mit einem 5:5 (1:1, 4:2, 0:2)-Unentschieden gegen Schusslicht Dragons Heilbronn begnügen.

Während das Anfangsdrittel noch ausgeglichen war und die Teams mit einem 1:1 in die Pause gingen, drehten die Chilis nach Wiederanpfiff auf und zeigten einen viel versprechenden zweiten Durchgang: Kevin Robert erzielte in der 21. Spielminute den 2:1-Führungstreffer, nur wenige Sekunden später erhöhte Teamkollege Simon Schmidt auf 3:1. Während die Heilbronn Dragons vergeblich versuchten ins Spiel zu finden, war es wiederum Simon Schmidt, der auf Traumpass von Thomas Rutkowski sein achtes Saisontor erzielte. Die Chilischoten dominierten weiterhin das Spielgeschehen, obwohl die Partie zunehmend ruppiger wurde. Die Heilbronner nutzen eine kurze Unaufmerksamkeit der Chili-Abwehr in der 29. Spielminute zum 2:4-Anschlusstreffer, doch die Antwort der Chilischoten ließ nicht lange auf sich warten: Christian Misenta ließ die Kollnauer Fans in der 30. Minute jubeln. Während die Chili-Offensive merklich nachließ, machte sich unter den Dragons ein Motivationsschub breit. Daraus resultierte der erneute Anschlusstreffer durch Michael Häfele, der die Heilbronner Aufholjagd einläutete.

Das Schlussdrittel war von zahlreichen Spielunterbrechung geprägt, was die Chilis völlig aus dem Konzept brachte. Ganz im Gegenteil zu den Gästen: Michael Häfele, Top-Ten-Topscorer der Liga, markierte in der 55. und 56. Spielminute seinen Hattrick und damit den 5:5-Endstand. Die Hot Chilis stehen damit weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz und bestreiten in zwei Wochen ihr nächstes Heimspiel gegen den TSV Schwabmünchen.

Vorbereitungsturnier
Crash Eagles Kaarst landen auf dem dritten Rang in Köln

​Ein 6:5-Sieg nach Penaltyschießen gegen den Crefelder SC beschert den Crash Eagles Kaarst den Bronze-Rang beim Turnier der HC Köln-West Rheinos. ...

Personalplanung bei den Rhein-Main Patriots
Mit Marco Forster kommt ein weiterer Torgarant zurück

​Marco Forster wechselt von den Kassel Wizards nach drei Jahren wieder zurück zur alten Wirkungsstätte und spielt künftig für den Skaterhockey-Zweitligisten Rhein-Ma...

Fünf Teams treffen sich zur Standortbestimmung
Crash Eagles Kaarst reisen zum Vorbereitungsturnier nach Köln

​Wo am 16. Dezember 2018 die Saison 2018 mit dem Meistertitel endete, beginnt die neue Spielzeit 2019 für die Crash Eagles Kaarst: In der Sportanlage in Köln-Bocklem...

Der Meister legt wieder los
Crash Eagles Kaarst starten in die Vorbereitung

​Mit neuem Trainerteam und einem Neuzugang beginnt für den Deutschen Skaterhockey-Meister Crash Eagles Kaarst die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Spielzeit. ...

Viel Erfahrung für die Rhein-Main Patriots
Patric Pfannmüller steht vor seinem Comeback

​Patric Pfannmüller wird für die Jubiläumssaison noch einmal das Patriots-Trikot tragen. Nachdem er in der vergangenen Saison bereits im Ligabetrieb der Skaterhockey...