Hockeyweb SERIE: Vorschau auf die kommende Skaterhockey Saison - Teil 1

Mit Vollgas in die PauseMit Vollgas in die Pause
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 1. Crefelder Skaterhockey Club, die „Skating Bears“

freuen sich auf die neue Saison in der ersten Skaterhockey Bundesliga Nord.

Nachdem die Bears im Jahr 2004 den bitteren Weg in die zweite Liga antreten mussten, gelang im

Jahr 2005 der direkte Wiederaufstieg in Liga eins. Das Saisonziel haben die

neuen Trainer James Dreseler und Co-Trainer Sascha Lorenz klar vorgegeben:

Klassenerhalt!

Dabei vertraut man zunächst auf einen erfahrenen

Spielerkader, der sich wie folgt zusammensetzen wird:

Tim Dorneth, Harald Holthausen, Dennis Keller, Alex Kiener,

Dennis Krug, Michael Reinberg, Kevin Schmitz, Tim Bothe, Jens Meinhardt, und

Mannschaftskapitän Nikolas Rütten.

Roman Konietzy und Thomas Stenka, bisher in der Regionalliga

in der zweiten Mannschaft tätig, kämpfen um den Sprung in die erste Mannschaft.

Im Tor sollen die zuverlässigen Goalies Christian Cramer

sowie Junioren-Nationalspieler und amtierender Europameister Steffen Müller für

den sicheren Rückhalt sorgen.

Aus dem sehr erfolgreichen Juniorenbereich stoßen zwei

weitere Nationalspieler dazu: Patrick Büren und 

Dennis Holthausen.

Ein Novum: mit den Holthausens spielen Vater Harald, auch

Trainer der Juniorenmannschaft und Sohn Dennis in einer Reihe!

Auch Patrik Fontaine (in der kommenden Saison ebenfalls noch als Juniorenspieler gemeldet) sowie die Neuzugänge vom

Lokalrivalen Bockumer Bulldogs, Sebastian Sdun, Patrick Benzler und Wasja

Steinborn versuchen sich adäquat in die Mannschaft zu integrieren.

Die „Teamrundumversorgung“ übernehmen bis auf weiteres Tim

Dorneth sowie der altbewährte Betreuer Lothar Schroers.

Ihre Heimspiele richten die Skating Bears in der

Horkesgath-Arena in Krefeld aus. Die rund 600 Zuschauer fassende Halle ist mit

einem speziellen Inliner-Boden und einer Hockeybande ausgestattet und bietet

das ideale Umfeld für spannende Bundesligaspiele.

Sollte es dem Trainergespann gelingen, aus erfahrenen

Spielern und der Vielzahl hochtalentierter Nachwuchsspieler die optimale

Mischung zu finden, wird das Unternehmen Klassenerhalt gelingen.

In einem streckenweise überhart geführten Vorbereitungsspiel

besiegten die Crefelder Bären am heutigen Sonntag die Panther aus Bissendorf

(Ligakonkurrent) mit 4:3

Weitere Infos über die Skating Bears unter:

www.skatingbears.de.

                                      

Für Hockeyweb portraitierte Robert Sutanto mit freundlicher

Unterstützung von Dietolf Winkels (Pressesprecher des CSC)

Vorbereitungsturnier
Crash Eagles Kaarst landen auf dem dritten Rang in Köln

​Ein 6:5-Sieg nach Penaltyschießen gegen den Crefelder SC beschert den Crash Eagles Kaarst den Bronze-Rang beim Turnier der HC Köln-West Rheinos. ...

Personalplanung bei den Rhein-Main Patriots
Mit Marco Forster kommt ein weiterer Torgarant zurück

​Marco Forster wechselt von den Kassel Wizards nach drei Jahren wieder zurück zur alten Wirkungsstätte und spielt künftig für den Skaterhockey-Zweitligisten Rhein-Ma...

Fünf Teams treffen sich zur Standortbestimmung
Crash Eagles Kaarst reisen zum Vorbereitungsturnier nach Köln

​Wo am 16. Dezember 2018 die Saison 2018 mit dem Meistertitel endete, beginnt die neue Spielzeit 2019 für die Crash Eagles Kaarst: In der Sportanlage in Köln-Bocklem...

Der Meister legt wieder los
Crash Eagles Kaarst starten in die Vorbereitung

​Mit neuem Trainerteam und einem Neuzugang beginnt für den Deutschen Skaterhockey-Meister Crash Eagles Kaarst die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Spielzeit. ...

Viel Erfahrung für die Rhein-Main Patriots
Patric Pfannmüller steht vor seinem Comeback

​Patric Pfannmüller wird für die Jubiläumssaison noch einmal das Patriots-Trikot tragen. Nachdem er in der vergangenen Saison bereits im Ligabetrieb der Skaterhockey...