Herkules-Aufgabe am WochenendePanther treffen auf Atting und Essen

Herkules-Aufgabe am WochenendeHerkules-Aufgabe am Wochenende
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit den Wölfen Atting reist der derzeitige Spitzenreiter der 1. Bundesliga nach Bissendorf und wird versuchen, die Punkte zu entführen. Die Wölfe zeichnen sich vor allem durch den besten Sturm der Liga aus. Dieser schaffte es, in den vergangenen sieben Spielen neun Tore im Schnitt zu erzielen. Ein besonderes Augenmerk sollte dabei auf die drei Topscorer der Attinger gelegt werden. Die Herren Bauer, Bernhard und Hillmeier belegen zurzeit die Plätze zwei bis vier der Scorerliste der ISHD. Daneben besticht der IHC Atting allerdings noch in einer weiteren Disziplin. Die Wölfe sammelten in der Vergangenheit im Durchschnitt 17,6 Strafminuten pro Spiel und stellen damit die statistisch unfairste Mannschaft der Liga. Für die Bissendorfer gilt es daher, aus dem vergangenen Wochenende die Lehren zu ziehen und konsequenter an der eigenen Chancenverwertung zu arbeiten. In der Defensive kann man sich zudem auf die momentan beste Abwehr der Liga verlassen, welche mit einem Gegentorschnitt von gerade einmal 4,2 Toren pro Spiel schwer zu knacken sein wird.

Tags drauf werden die Rockets Essen in der Wedemark empfangen. Die Raketen konnten letztes Jahr zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte die Deutsche Meisterschaft erringen, suchen in der aktuellen Spielzeit jedoch noch etwas ihrer Vorjahresform und liegen zurzeit auf dem achten Tabellenplatz. Allerdings spielte man bei den bisherigen Niederlagen jeweils gegen die Topteams der Liga (Atting 7:10 und Iserlohn 6:9) und gewann zuletzt gegen die heimstarken Augsburger mit 8:6.