HC Merdingen gewinnt in Mannheim

HC Merdingen gewinnt in MannheimHC Merdingen gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mannheim spielte aus einer sicheren Defensive heraus, der HCM machte das Spiel, jedoch zu viele individuelle Fehler, so fiel auch das 1:0 für die Kurpfälzer aus einem Konter, den Dennis Schopp durch einen abgefälschten Schuss ausgleichen konnte. Thomas Rutkowski sorgte in Überzahl kurz vor der ersten Drittelpause für die erste Führung des HCM. Im zweiten Spielabschnitt hatte waren die Panther zwar klar spielbestimmend doch die klareren Chancen, vor allem auf Grund von gut ausgespielten Tempogegenstößen, hatten die Gastgeber, welche dann entsprechend mit 5:4 in Führung gehen konnten (HCM-Tore: Bitsch und Linsenmaier). In der 49. Minute dann so etwas wie die Entscheidung, Daniel Steinke nutze ein Break zum 6:4. Zwei unstrittige Strafzeiten brachten den HCM aber wieder ins Spiel zurück. Erneut Rutkowski (57.) und Silvan Graf (58.) schafften den 6:6-Ausgleich. 22 Sekunden vor Schluss fing der sehr Stark spielende Alex Brückmann einen Pass der Mannheimer ab und brachte das Spielgerät zu Nikolas Linsenmaier, dieser schickte Ersatzkapitän Kevin Bitsch auf die Reise, der sich diese Möglichkeit nicht nehmen ließ und zum viel umjubeltem Siegtreffer einnetzte. „Wir müssen unsere Aktionen besser zu Ende spielen und diese individuellen Fehler abstellen, denn es wird nicht immer so gut aus gehen wie am Sonntag“, so das Fazit des ebenfalls nicht ganz so souverän wirkenden Panthersgoalie Marco Schmidt.

Am Sonntag den 8.Mai um 16 Uhr ist nun Heilbronn zu Gast in Merdingen. Wieder mit dabei werden der zuletzt gesperrte Robert Peleikis und Markus Suttner (krank) sein.