Hartes Auswärtswochenende steht bevor

Badgers gewinnen AufstiegskrimiBadgers gewinnen Aufstiegskrimi
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach drei Wochen Liga-Pause steht den Badgers Spaichingen ein erstes hartes Doppelspiel-Wochenende in der 2. Skaterhockey-Bundesliga bevor: Bayern ist das Ziel der Mannschaft um Trainer Richard Trojan. Am Samstag, 3. Mai, um 18 Uhr wird das erste Bully gegen die Deggendorf Pflanz und am Sonntag, 4. Mai, um 15.30 Uhr gegen den TSV Bernhardswald gespielt.

Bayern ist für die Primstädter eine Herausforderung im besonderen Maße, gilt es hier sich auf zwei sehr unterschiedliche Platzbedingen einzustellen: Während sich die Schläger am Samstag in der mit einem Kunststoffbelag ausgelegten geschlossenen Eishalle in Deggendorf kreuzen, ist am Sonntag in Bernhardswald ein „Open-Air-Match“ angesagt in der in freier Natur befindlichen Vorwald-Arena.

Die Deggendorf Pflanz stehen mit sechs Punkten nach fünf Spielen derzeit auf Tabellenplatz vier der 2. Bundesliga Süd und zogen nach ihrem Auswärtssieg am 1. Mai gegen Velbert ins Achtelfinale des ISHD-Pokals ein. Die Spieler vom TSV Bernhardswald werden am Sonntag den Badgers aus Spaichingen einiges abverlangen. Nachdem aber die Rostocker Nasenbären im Pokalspiel den Bayern mit deren 7:3 Niederlage zeigten, „wo der Hammer hängt“, werden auch die Dachse alles daran setzten, ihre scharfen Zähne zu zeigen. Die Badgers weisen nach der Ligastatistik in der bisherigen Saison den besten Sturm auf. Auf der Homepage des TSV Bernhardswald steht zu lesen „in der Vorwaldarena geben wir den Takt an“ – immerhin konnten die Bernhardswalder die letzten neun Heimspiele für sich entscheiden. Die Badgers wollen diese Serie am Sonntag stoppen. Der TSV Bernhardwald belegt derzeit Tabellenplatz sechs mit fünf Punkten aus vier Spielen.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅