Guter Test-Auftakt für die DucksFinalniederlage in Köln

Guter Test-Auftakt für die DucksGuter Test-Auftakt für die Ducks
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sven Fydrich freute sich über das, was er da sah. „Das ging in die richtige Richtung. Das war sogar schon gut“, sagte der Trainer des Skaterhockey-Bundesligisten Duisburg Ducks, nachdem sein Team beim Vorbereitungsturnier in Köln den zweiten Platz belegt hatte. „Natürlich haben wir noch eine ganze Menge zu tun.“ Immerhin gehen die Enten in dieser Saison mit einer ausgesprochen jungen Mannschaft an den Start.

„Wir sind nervös ins Spiel gestartet“, sagt Fydrich. So ging das Auftaktspiel gegen die Crash Eagles Kaarst mit 0:2 verloren. Dann jedoch hatten sich die Ducks sortiert und gewannen nach einem 0:1-Rückstand mit 2:1 gegen den HC Köln-West. Im Anschluss gab es gar ein deutliches 6:0 gegen die Bissendorfer Panther. Die Wedemärker waren auch Gegner im Halbfinale; dabei kassierten die Ducks acht Sekunden vor Ende das unglückliche 2:2, nach Penaltyschießen gewannen die Duisburger mit 5:4. Im Finale mussten sich die Ducks den Kölnern dann aber mit 3:7 geschlagen geben. „Man hat unserer jungen Mannschaft angemerkt, dass die Konzentration über den Tag etwas nachgelassen hat“, so Fydrich.

Bei der „Skills Competition“ gab es zwei weitere zweite Plätze. Nico Schlie war der zweitschnellste Skater, Timm Trede hatte den zweithärtesten Schlagschuss.

In der Vorbereitung stehen noch zwei weitere Turniere an: Am Sonntag, 28. Februar, richten die Ducks den Canpro-Cup aus; vom 4. bis zum 6. März geht es nach Österreich zum Turnier bei den Wolfurt Walkers.

Die Duisburger Tore in Köln erzielten Dominick Thum (4), Julien Marten, Paul Fiedler (je 2), André Petry, Lars Neuhausen, Elias Nachtwey, Nico Schlie und Jan Kümmel. Dazu kommen die verwandelten Penaltys von Joey Menzel, André Petry und Paul Fiedler.