Gelungener Saisonauftakt für die Rhein-Main PatriotsPunktgewinn gegen den HC Köln-West

Kapitän Marcel Patejdl führte seine Patriots mit einem Tor und einer Vorlage zum harterkämpften Punktgewinn. (Foto: Rhein-Main Patriots)Kapitän Marcel Patejdl führte seine Patriots mit einem Tor und einer Vorlage zum harterkämpften Punktgewinn. (Foto: Rhein-Main Patriots)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Lediglich eine Zweiminutenstrafe von David Lademann in der zwölften Spielminute bedeutete für die Hessen Hochkonjunktur vor dem eigenen Gehäuse. Dies überstanden die Hessen und gingen in der 18. Minute durch Marcel Patejdl in Führung.

Im zweiten Abschnitt spielte Köln erneut in Überzahl und das ließen sich die erfahrenen Cracks vom Rhein nicht nehmen. Den 1:1-Ausgleich erzielte Tobias Deck. Doch die Patriots steckten nicht zurück und kamen nur drei Minuten später durch Neuzugang Boris Kharitonov zur erneuten Führung. Das Spiel wurde offener und die Gäste agierten von Minute zu Minute druckvoller und so war es der Kölner Marcel Moersch, der zum 2:2-Ausgleich in der 31. Minute einschoss. Nach einem torlosen Schlussdrittel ging es ins Penaltyschießen. Dabei sollte nach 17 verschossenen erst der insgesamt 18. Versuch die Entscheidung für die Gäste aus Köln bringen, die damit den zweiten Punkt mit nach Hause nehmen konnten.