Gelungener Auftakt

Badgers gewinnen AufstiegskrimiBadgers gewinnen Aufstiegskrimi
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen Auftakt nach Maß erwischten die Badgers Spaichingen in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Süd. Mit 15:5 setzte sich das Team gegen die zweite Mannschaft der Crash Eagles Kaarst durch.

„Im ersten Drittel bin ich tausend Tode gestorben“, sagte Richard Trojan nach dem Spiel, der nach dem zweiten Drittel sein Lächeln schon wieder gefunden hatte. Im ersten Drittel hatten die Badgers ihre vielfachen Chancen nicht genutzt. „Kaarst hat die wenigen Chancen jedoch sehr gut verwertet und der 2:3-Rückstand nach dem ersten Drittel war eigentlich verfälscht“, erklärt Trojan. Vielleicht haben sich die Badgers aber auch auf ihrem Treffer nach genau 28 Sekunden Spielzeit durch Kapitän Christian Kauth auf Zuspiel von Philipp Butz auf den bekannten ersten Lorbeeren ausgeruht. Im zweiten Drittel erzielten die Crash Eagels ihr viertes Tor, dann gingen dem Vorjahres-Meister die „Lichter auch“. Raphael Schlenker und Jochen Mandel wechselten sich bei drei von sechs Torerfolgen des zweiten Drittels als Torschütze und Vorlagengeber ab. Spielstand nach dem zweiten Drittel 8:4 für die Badgers.

Die intensive Chancenverwertung zogen die Badgers mit ins dritte Drittel, sie bauten ihren Vorsprung auf 12:4 aus, die Adler aus Kaarst erzielten in der 53. Spielminute den 5:12-Anschlusstreffer. Eagles-Spieler Tim Gralla leistete sich ein Foul und schied mit Roter Karte aus. Badger Ronny Kohler erhielt fünf Minuten, kam aber kurz vor Ende wieder ins Spiel, das mit einem Alleingang in der 59. Spielminute von Kapitän Christian Kauth mit 15:5 endete.

Torschützen der Badgers: Christian Kauth (4), Elias Butz (3), Raphael Schlenker, Johannes Kauth, Matthias Neher (je 2), Jochen Mandel und Marcel Schlotter.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv