Europacup: Deutsche Teams erringen Gruppensieg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Köln tat sich im ersten Spiel gegen die starken Dänen von El Diablo Rödovre, die bereits ein Gruppenspiel Eingewöhnungszeit hatten, sehr schwer. Erst allmählich fand man ins Spiel, um in der letzten Minute noch zum 2:2 auszugleichen. Im zweiten Spiel konnte man die Eidgenossen vom SHC Givisiez aber mit 10:3 deklassieren.

Auch Augsburg kam nur langsam ins Turnier, es reichte aber im ersten Spiel dennoch für ein 3:0 gegen Marsjanie Opole. Im zweiten Spiel ging man gegen die Vesterbro Starz sehr schnell mit 3:0 in Führung und brachte den Sieg beim 4:1 routiniert über die Zeit.

Den Rockets konnte man ansehen, dass sie den Heimvorteil genutzt und bereits seit zwei Wochen auf der großen Fläche trainiert hatten. Beim 5:1 gegen den niederländischen Meister Dutch Mustangs Den Haag waren sie die klar bessere Mannschaft, zumal sich der Gegner mit vielen Strafzeiten selbst im Weg stand. Im letzten Spiel des Tages konnten die London Street Warriors mit dem gleichen Ergebnis bezwungen werden, es hätte aber wesentlich höher ausfallen müssen. Die Raketen traten hier sehr spielbestimmend auf, ließen die Briten nur selten ins eigene Drittel, nutzten aber sehr viele Chancen nicht.

 „Wir sind froh und glücklich, dass bisher alles so reibungslos über die Bühne gegangen ist. Der Einsatz der vergangenen Monate hat sich vollauf gelohnt“, befand der SHC-Vorsitzende Thomas Böttcher nach den ersten Begegnungen und zog damit ein schönes Zwischenfazit.

Nach der nun abgeschlossenen Vorrunde steigt am Samstag (ab 8 Uhr) die Zwischenrunde. Dabei qualifizieren sich aus jeder der vier Zwischenrunden-Gruppen die Teams auf den Plätzen eins und zwei für das Viertelfinale (Samstag, ab 18 Uhr).

Am Sonntag (ab 8 Uhr) gibt es dann noch die Platzierungsspiele, die Halbfinals und das Finale (19 Uhr). Gegen 20.40 Uhr wird am Sonntag dann der neue Europacup-Sieger ausgezeichnet.

Die Vorrunden-Ergebnisse am Freitag:

Gruppe A: El Diablo Rödovre – SHV Givisiez 8:1, HC Köln-West – El Diablo Rödovre 2:2, SHC Givisiez – HC Köln-West 3:10.

Gruppe B: Marsjanie Opole – TV Augsburg 0:3, Vesterbro Starz – Marsjanie Opole 10:3, TV Augsburg – Vesterbro Starz 4:1.

Gruppe C: Red Dragons Altenberg – Hallamshire Hornets 5:3, SHC Rossemaison – Red Dragons Altenberg 8:3, Hallamshire Hornets – SHC Rossemaison 2:2.

Gruppe D: Dutch Mustangs Den Haag – SHC Rockets Essen 1:5, London Street Warriors – Dutch Mustangs Den Haag 5:2, SHC Rockets Essen – London Street Warriors 5:1.